Psychische Krankheit aus philosophischer Sicht - Schramme, Thomas

19,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Dieses Buch behandelt ein zeitloses Thema, welches in seinen Ergebnissen keineswegs veraltet ist, sondern an Aktualität gewinnt.
Was ist psychische Krankheit? Selten genug wird diese Frage in der Psychiatrie gestellt. Dieses Buch versucht eine Annäherung von einer philosophischen Perspektive aus. Psychische Krankheit, so die These, ist kein Mythos. Vielmehr hat der Begriff sowohl eine wissenschaftliche als auch eine wertende Dimension. Der in der Psychiatrie vorherrschende medizinische Aspekt psychischer Krankheit ist zwar unverzichtbar, bedarf aber einer Ergänzung durch den Leidensaspekt.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch behandelt ein zeitloses Thema, welches in seinen Ergebnissen keineswegs veraltet ist, sondern an Aktualität gewinnt.
Was ist psychische Krankheit? Selten genug wird diese Frage in der Psychiatrie gestellt. Dieses Buch versucht eine Annäherung von einer philosophischen Perspektive aus. Psychische Krankheit, so die These, ist kein Mythos. Vielmehr hat der Begriff sowohl eine wissenschaftliche als auch eine wertende Dimension. Der in der Psychiatrie vorherrschende medizinische Aspekt psychischer Krankheit ist zwar unverzichtbar, bedarf aber einer Ergänzung durch den Leidensaspekt. Psychische Krankheit kann in einer wissenschaftlichen Perspektive entmythologisiert werden, muss aber auch in einer lebensweltlichen Sichtweise betrachtet werden.
  • Produktdetails
  • edition psychosozial
  • Verlag: Psychosozial-Verlag
  • Neuauflage der Ausgabe von 2000
  • Seitenzahl: 255
  • Erscheinungstermin: September 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 120mm x 20mm
  • Gewicht: 195g
  • ISBN-13: 9783898062350
  • ISBN-10: 389806235X
  • Artikelnr.: 12064606
Autorenporträt
Dr. phil. Thomas Schramme ist seit 1998 wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Mannheim.