Eine Ethnografie der Führung - Bossier, Sandy J.
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs ergaben sich in den ost- und mitteleuropäischen Ländern neue erinnerungskulturelle Dimensionen. Diese bieten vielfältige Forschungsmöglichkeiten für die junge Wissenschaft der Anthropologie des Gedächtnisses (Memory Studies). Auch in der ehemaligen DDR lassen sich unterschiedliche postdiktatorische Erinnerungskulturen finden, die an bestimmten Orten und Gelegenheiten ausgetragen werden. Eine von ihnen wurde von der Autorin aufgegriffen: Ihre Arbeit beschäftigt sich mit ehemaligen Inhaftierten des Stasi- Gefängnisses Berlin Hohenschönhausen, die heute als…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs ergaben sich in den ost- und mitteleuropäischen Ländern neue erinnerungskulturelle Dimensionen. Diese bieten vielfältige Forschungsmöglichkeiten für die junge Wissenschaft der Anthropologie des Gedächtnisses (Memory Studies). Auch in der ehemaligen DDR lassen sich unterschiedliche postdiktatorische Erinnerungskulturen finden, die an bestimmten Orten und Gelegenheiten ausgetragen werden. Eine von ihnen wurde von der Autorin aufgegriffen: Ihre Arbeit beschäftigt sich mit ehemaligen Inhaftierten des Stasi- Gefängnisses Berlin Hohenschönhausen, die heute als Besucherreferenten durch die Gedenkstätte führen. Die Autorin untersucht dieses ungewöhnliche Zeitzeugenkonzept im Umgang mit deutsch- deutscher Geschichte und analysiert die Kommunikations- und Interaktionssituation Führung . Sie versteht HSH als einen spezifischen Gedächtnisort, an dem sich die Erinnerung der Zeitzeugen verräumlicht. Die verschiedenen Ebenen der individuellen sowie gesellschaftlichen Erinnerungsarbeit werden theorisiert, um der Anthropologie des Gedächtnisses an diesem exemplarischen Ort ein Stück näher zu kommen.
  • Produktdetails
  • Verlag: VDM Verlag Dr. Müller
  • Seitenzahl: 112
  • Deutsch
  • Gewicht: 155g
  • ISBN-13: 9783639282108
  • ISBN-10: 3639282108
  • Artikelnr.: 31196693
Autorenporträt
Sandy J. Bossier arbeitet als freie Journalistin & PR- Beraterin in Berlin. Geboren 1977 in Ostberlin, 1979 vom Westen freigekauft, gelten ihre besonderen Interessen auch der Geschichte der DDR Opposition. Im Rahmen des Studiums der Europäischen Ethnologie, Publizistik & Kommunikationswissenschaft (HU & FU Berlin) entstand die vorliegende Arbeit.