Dimensionen und Konzeptionen von Sozialität
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In den sozialwissenschaftlichen und sozialtheoretischen Diskussionen rückt nach einer längeren Interimszeit wieder zunehmend die Frage nach den Konstitutionsbedingungen des "Sozialen", von "Sozialität" bzw. "sozialen Gebilden" in den Vordergrund. Dies ist für die Wissenschaften, die sich als "Sozial-Wissenschaften" begreifen, sicherlich eine fundamentale, sowohl ontologische wie auch methodologische Zusammenhänge betreffende Frage. Diese aufgreifend beinhaltet der Band Beiträge von Philosophen und Soziologen zu den sozialtheoretischen und sozialontologischen Grundlagen der Soziologie. Er…mehr

Produktbeschreibung
In den sozialwissenschaftlichen und sozialtheoretischen Diskussionen rückt nach einer längeren Interimszeit wieder zunehmend die Frage nach den Konstitutionsbedingungen des "Sozialen", von "Sozialität" bzw. "sozialen Gebilden" in den Vordergrund. Dies ist für die Wissenschaften, die sich als "Sozial-Wissenschaften" begreifen, sicherlich eine fundamentale, sowohl ontologische wie auch methodologische Zusammenhänge betreffende Frage. Diese aufgreifend beinhaltet der Band Beiträge von Philosophen und Soziologen zu den sozialtheoretischen und sozialontologischen Grundlagen der Soziologie. Er umfasst damit Arbeiten der neueren philosophischen Diskussion um den Begriff der kollektiven Intentionalität wie auch solche zur jüngeren soziologischen Debatte um Fragen der Konstitution, Reduzierbarkeit und Dimensionierbarkeit des Sozialen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 381
  • Erscheinungstermin: 13. August 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 172mm x 28mm
  • Gewicht: 642g
  • ISBN-13: 9783531162256
  • ISBN-10: 353116225X
  • Artikelnr.: 24423834
Autorenporträt
Dr. Rainer Greshoff ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität-GH Paderborn.
Inhaltsangabe
Konzepte.- Unvorhergesehene Effekte - altes Thema, neue Probleme?.- Vergemeinschaftende Vergesellschaftung und die Intention eines Dritten.- Der Herr, der Knecht und der Dritte: bei Hegel und nach Hegel.- Die kooperative Struktur individuellen Handelns und Intendierens. Überlegungen zur Topologie der Begriffe des Sozialen.- Zweck und Norm - Verteidigung des sozialtheoretischen Intentionalismus.- Die ontologische Dimension von institutioneller Macht, Normativitäts- und Rationalitätsmustern.- Gemeinsame Absichten - Grundzüge einer nicht-individualistischen Theorie gemeinsamen Handelns.- Sozialität und Intersubjektivität. Zu aktuellen Fragen der Handlungstheorie am Beispiel Mead.- Handlung und Kommunikation als Grundbegriffe der Soziologie..- Positionen.- Geschlechterarrangements in der Sozialität - Sozialität in den Geschlechterarrangements: Theoretische Konzeptionalisierungen eines Spannungsverhältnisses.- Sichtweisen der Welt - Normalitätsentwürfe sozialer Verhältnisse unter den Bedingungen der Konzentrationslagerhaft.- "Menschheit", "Sozialität" und "Gesellschaft" als Dimensionen der Soziologie. Anregungen aus der Nachhaltigkeitsforschung.- Der Rohstoff des Sozialen.- Sozialität als Praxis. Konturen eines Theorieprogramms.- Aktanten, Assoziationen, Mediatoren: Wie die ANT das Soziale neu zusammenbaut.- Warum und wann die verdinglichende Rede vom Sozialen richtig ist! Eine realistische Alternative zum sozialontologischen Fiktionalismus.- Die Logik des Sozialen. Entwurf einer intentional-relationalen Sozialtheorie.