Asterix bei den Briten (Digital Remastered) - Diverse
Zur Bildergalerie

Statt 13,99**
8,99
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

  • DVD

3 Kundenbewertungen

Die Römer meiden das kleine gallische Dorf längst wie die Pest. Da folgen Asterix, Obelix und Hündchen Idefix Cäsars Legionen kurzerhand nach Britannien, um Vetter Teefax und seinen Mannen in der Bedrängnis beizustehen. Nebenher verhilft Asterix den Briten zu ihrem Nationalgetränk.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
Featurette, Behind the Scenes, Trailer
…mehr

Produktbeschreibung
Die Römer meiden das kleine gallische Dorf längst wie die Pest. Da folgen Asterix, Obelix und Hündchen Idefix Cäsars Legionen kurzerhand nach Britannien, um Vetter Teefax und seinen Mannen in der Bedrängnis beizustehen. Nebenher verhilft Asterix den Briten zu ihrem Nationalgetränk.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Featurette, Behind the Scenes, Trailer
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: StudioCanal
  • Gesamtlaufzeit: 75 Min.
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 2015
  • FSK: ohne Alterseinschränkung gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Französisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 66/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 1.0
  • EAN: 4006680072586
  • Artikelnr.: 42902949
Autorenporträt
René Goscinny, geb. 1926 in Paris, wuchs in Buenos Aires auf und arbeitete nach dem Abitur erst als Hilfsbuchhalter und später als Zeichner in einer Werbeagentur. 1945 wanderte Goscinny nach New York aus. 1946 musste er nach Frankreich um seinen Militärdienst abzuleisten. Zurück in den USA arbeitete er wieder als Zeichner, dann als künstlerischer Leiter bei einem Kinderbuchverleger. Während einer Frankreichreise ließ Goscinny sich von einer franco-belgischen Presseagentur einstellen, die ihn zweimal als Korrespondent nach New York schickte. Er gab das Zeichnen auf und fing an zu texten. Er entwarf sehr viele humoristische Artikel, Bücher und Drehbücher für Comics. René Goscinny verstarb 1977.
Rezensionen
Auch der fünfte Teil dieser erfolgreichen Zeichentrickserie sorgte mit knapp 3 Mio. Besuchern bei Kinobesitzern für zufriedene Gesichter. Bei der ungeheuren Popularität, dem Verbreitungsgrad der Comic-Alben und dem begleitenden PR-Zauber sind Spitzenumsätze im Vidohandel vorprogrammiert.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag