Asterix bei den Briten Digital Remastered - Diverse
Statt 13,99 €**
10,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
5 °P sammeln
    DVD

Der siegreiche Cäsar fällt mit seinen Truppen in England ein. Die Briten scheinen verloren. Kein Wunder also, dass Asterix und seine gallischen Prügelknaben seit langem keine Römer mehr zu fassen kriegen! Der britische Hilferuf lässt ihre Augen leuchten: Alle Römer auf einer Insel - keiner kann weg - einfach himmlisch! Es gibt Dresche, dass die Fetzen fliegen - die grüne Insel wackelt! Und das die Briten ihr Bier lauwarm trinken und die Wildschweine halbroh in Pfefferminzsauce servieren, kann Asterix und Obelix den Sieg nicht vermiesen: Fremde Länder - fremde Sitten.
Bonusmaterial
Die
…mehr

Produktbeschreibung
Der siegreiche Cäsar fällt mit seinen Truppen in England ein. Die Briten scheinen verloren. Kein Wunder also, dass Asterix und seine gallischen Prügelknaben seit langem keine Römer mehr zu fassen kriegen! Der britische Hilferuf lässt ihre Augen leuchten: Alle Römer auf einer Insel - keiner kann weg - einfach himmlisch! Es gibt Dresche, dass die Fetzen fliegen - die grüne Insel wackelt! Und das die Briten ihr Bier lauwarm trinken und die Wildschweine halbroh in Pfefferminzsauce servieren, kann Asterix und Obelix den Sieg nicht vermiesen: Fremde Länder - fremde Sitten.

Bonusmaterial

Die Comicwelten des Albert Uderzo Schwäbische Fassung Hinter den Kulissen der Synchronaufnahmen der schwäbischen Fassung Trailer
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: StudioCanal
  • Gesamtlaufzeit: 75 Min.
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 2015
  • FSK: ohne Alterseinschränkung gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Französisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1.66:1 / SDTV 576i (PAL) / Anamorph
  • Tonformat: Deutsch DD 1.0 Mono ...
  • EAN: 4006680072586
  • Artikelnr.: 42902949
Autorenporträt
René Goscinny, geb. 1926 in Paris, wuchs in Buenos Aires auf und arbeitete nach dem Abitur erst als Hilfsbuchhalter und später als Zeichner in einer Werbeagentur. 1945 wanderte Goscinny nach New York aus. 1946 musste er nach Frankreich um seinen Militärdienst abzuleisten. Zurück in den USA arbeitete er wieder als Zeichner, dann als künstlerischer Leiter bei einem Kinderbuchverleger. Während einer Frankreichreise ließ Goscinny sich von einer franco-belgischen Presseagentur einstellen, die ihn zweimal als Korrespondent nach New York schickte. Er gab das Zeichnen auf und fing an zu texten. Er entwarf sehr viele humoristische Artikel, Bücher und Drehbücher für Comics. René Goscinny verstarb 1977.