Autonome Shuttlebusse im ÖPNV
53,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Automatisiertes Fahren wird aktuell auf allen Ebenen diskutiert. Dieses Open Access Buch greift das Thema aus Sicht des ÖPNV auf und stellt Chancen und Risiken des Einsatzes automatisierter Shuttlebusse im Nahverkehr dar. Am Beispiel Bad Birnbach/Niederbayern wird gezeigt, welche Herausforderungen bei der Einführung eines solchen Services zu erwarten sind und wie diese gelöst werden können. Dabei fokussiert sich das Buch auf die Vermittlung von im Feld erhobenen Daten, z.B. zu technischen Schwierigkeiten, Erfahrungsberichten von Anwohnern und Gästen, Akzeptanz in der Bevölkerung,…mehr

Produktbeschreibung
Automatisiertes Fahren wird aktuell auf allen Ebenen diskutiert. Dieses Open Access Buch greift das Thema aus Sicht des ÖPNV auf und stellt Chancen und Risiken des Einsatzes automatisierter Shuttlebusse im Nahverkehr dar. Am Beispiel Bad Birnbach/Niederbayern wird gezeigt, welche Herausforderungen bei der Einführung eines solchen Services zu erwarten sind und wie diese gelöst werden können. Dabei fokussiert sich das Buch auf die Vermittlung von im Feld erhobenen Daten, z.B. zu technischen Schwierigkeiten, Erfahrungsberichten von Anwohnern und Gästen, Akzeptanz in der Bevölkerung, infrastrukturellen Anforderungen, etc. Konkrete Handlungsempfehlungen für Städteplaner, ÖPNV-Betreiber/-Strategen oder Kommunen, die eine Einführung automatisierter Busse in Erwägung ziehen, runden das Werk ab.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Berlin Heidelberg; Springe
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-59405-6
  • 1. Aufl. 2020
  • Erscheinungstermin: Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 171mm x 17mm
  • Gewicht: 560g
  • ISBN-13: 9783662594056
  • ISBN-10: 3662594056
  • Artikelnr.: 56300211
Autorenporträt
Andreas Riener ist Professor für Mensch-Maschine Interaktion und VR an der Technischen Hochschule Ingolstadt und hat 15 Jahre Erfahrung in der automobilen Forschung. Sein Schwerpunkt liegt in der hypothesengetriebenen Forschung im Bereich Fahrer-Fahrzeug Interaktion, Human Factors, Usability/UX, und adaptiven Mensch-Maschine Schnittstellen.
Alexandra Appel ist akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg und habilitiert sich in der sozialwissenschaftlichen Mobilitätsforschung. Ihr Schwerpunkt liegt in der Forschung zu sozialen und gesellschaftlichen Netzwerken, Transformationsprozessen in sozio-technischen Systemen und Politics of Mobility. Wolfgang Dorner ist Professor für Informatik räumlicher Systeme und Leiter des Instituts für Angewandte Informatik an der Technischen Hochschule Deggendorf. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Modellbildung und Analyse räumlich-zeitlicher Daten und Phänomene.Thomas Huber leitet die Abteilung für Innovative Verkehrskonzepte bei DB Regio Bus. Seit mehr als 7 Jahren ist er in unterschiedlichen Funktionen für die Konzeption und Einführung innovativer und kundenorientierter Mobilitätslösungen verantwortlich.
Jan Christopher Kolb ist Versuchsleiter am Forschungsinstitut CARISSMA in Ingolstadt. Nach 20 Jahren Fahrzeugsicherheit in der Automobilindustrie widmet er sich seit 2017 dem Versuchsbetrieb, dessen Fokus auf zukünftigen Sicherheitssystemen neuer Fahrzeuggenerationen, der Entwicklung neuer Testeinrichtungen sowie Forschungsprojekten zum autonomen Fahren liegt.Harry Wagner ist Professor für Automotive & Mobility Management mit dem Forschungsschwerpunkt "Mobilität der Zukunft" an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Neben seiner Professur ist Herr Wagner Mitgründer der FMS Future Mobility Solutions GmbH. Diese beschäftigt sich mit den Zukunftsthemen der Mobilität wie Digitalisierung, hochautomatisiertes Fahren sowie innovativen Mobilitätskonzepten.
Inhaltsangabe
Einleitung.- Mobilität 4.0.- Teilaspekt: Verkehrsplanung.- Teilaspekt: Technik.- Teilaspekt: Gesellschaft und Akzeptanz.- Teilaspekt: Gesellschaftliche Akteure und Bevölkerung.- Teilaspekt: Übertragbarkeit.- Abschließende Betrachtung und Ausblick.