Analytische Einführung in die Ethik - Birnbacher, Dieter

24,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Analytical Introduction to Ethics is the second volume in the series of â??analytical introductionsâ? to the disciplines of philosophy. It gives an overview of the problems in moral philosophy and of the ethical answers toquestions of essence, functions, and content of morality.
Für die 3. Auflage wurde der Band durchgesehen und die Literaturliste aktualisiert. Der Band gibt einen Überblick über die Probleme der Moralphilosophie und die Antworten der Ethik auf die Frage nach dem Wesen, den Funktionen und den Inhalten der Moral. Ein besonderer Akzent liegt auf der Unterscheidung der…mehr

Produktbeschreibung
Analytical Introduction to Ethics is the second volume in the series of â??analytical introductionsâ? to the disciplines of philosophy. It gives an overview of the problems in moral philosophy and of the ethical answers toquestions of essence, functions, and content of morality.
Für die 3. Auflage wurde der Band durchgesehen und die Literaturliste aktualisiert. Der Band gibt einen Überblick über die Probleme der Moralphilosophie und die Antworten der Ethik auf die Frage nach dem Wesen, den Funktionen und den Inhalten der Moral. Ein besonderer Akzent liegt auf der Unterscheidung der Ebenen, auf denen moralische und ethische Diskurse geführt werden. Geeignet ist die Einführung auch für Leser ohne besondere Vorkenntnisse.
  • Produktdetails
  • De Gruyter Studium
  • Verlag: De Gruyter
  • 3. durchgesehene Auflage
  • Erscheinungstermin: 29. Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 157mm x 27mm
  • Gewicht: 709g
  • ISBN-13: 9783110313611
  • ISBN-10: 3110313618
  • Artikelnr.: 38510193
Autorenporträt
Dieter Birnbacher, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Rezensionen
"[...] ist diese Einführung als solche uneingeschränkt zu empfehlen, da sie ihrem 'analytischen Charakter' im besten Sinne des Wortes gerecht wird."Werner Wolbert in: Salzburger Theologische Zeitschrift 2/2008