29,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die internationalen Finanzmärkte sind zu einem einzigartigen Treibmittel des gesellschaftlichen Wandels geworden - und sind selbst schwer berechenbar. Sie haben Wachstum beschleunigt und Wohlstand begünstigt, und dann Wirtschaft und Gesellschaft in die Krise gestürzt. Um ihre janusköpfige Gestalt zu verstehen, müssen aber nicht nur ökonomische, sondern auch soziale, institutionelle und kulturelle Faktoren einbezogen werden.
Im Zentrum des Bandes steht daher die Frage, welchen originären Beitrag die Soziologie zur Analyse moderner Finanzmärkte, ihrer Dynamik und Krisen leisten kann.
…mehr

Produktbeschreibung
Die internationalen Finanzmärkte sind zu einem einzigartigen Treibmittel des gesellschaftlichen Wandels geworden - und sind selbst schwer berechenbar. Sie haben Wachstum beschleunigt und Wohlstand begünstigt, und dann Wirtschaft und Gesellschaft in die Krise gestürzt. Um ihre janusköpfige Gestalt zu verstehen, müssen aber nicht nur ökonomische, sondern auch soziale, institutionelle und kulturelle Faktoren einbezogen werden.

Im Zentrum des Bandes steht daher die Frage, welchen originären Beitrag die Soziologie zur Analyse moderner Finanzmärkte, ihrer Dynamik und Krisen leisten kann. Beleuchtet wird dabei das Verhältnis von Finanzmarktkapitalismus und Realwirtschaft, das Entscheidungsverhalten von Anlegern, politische Handlungsmöglichkeiten und die Rolle des Staates bei der Regulierung der Finanzmärkte.

Mit Beiträgen von Natalia Besedovsky, Klaus Dörre, Sabine Frerichs, Heiner Ganßmann, Hartmut Hirsch-Kreinsen, Lukas Hofstätter, Philipp Korom, Klaus Kraemer, Andreas Langenohl, Stefan Laube, Rolf von Lüde, Sighard Neckel, Sebastian Nessel, Axel T. Paul, Jenny Preunkert, Birger P. Priddat, Manfred Prisching, Christian von Scheve, Uwe Schimank, Silke Stopper, Georg Vobruba, Dietmar J. Wetzel und Brigitte Young.
Die Soziologie der Finanzmärkte
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 405
  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 142mm x 30mm
  • Gewicht: 512g
  • ISBN-13: 9783593396064
  • ISBN-10: 3593396068
  • Artikelnr.: 34541266
Autorenporträt
Klaus Kraemer ist Universitätsprofessor für Angewandte Soziologie (Wirtschaft, Organisation und soziale Probleme) am Institut für Soziologie der Universität Graz. Sebastian Nessel, M.A., ist Soziologe und Universitätsassistent am Institut für Soziologie der Universität Graz.
Inhaltsangabe
Inhalt

Einleitung
Klaus Kraemer/Sebastian Nessel 9

I. Finanzmärkte: Soziologische Zugänge

Ideen, Interessen und Institutionen: Welchen Beitrag kann die Soziologie zur Analyse moderner Finanzmärkte leisten?
Klaus Kraemer 25

Die Entgrenzung von Nicht-Sinn: Zur Konzipierung entfesselter Finanzmärkte
Andreas Langenohl/Dietmar J. Wetzel 63

Geldillusion und Krise
Heiner Ganßmann 83

Von Menschen, Märkten und Moneten: Eine Kritik verhaltensökonomischer Deutungen der Finanzkrise
Sabine Frerichs 103

II. Finanzmärkte und Realwirtschaft

Krise des Shareholder Value?
Kapitalmarktorientierte Steuerung als Wettkampfsystem
Klaus Dörre 121

Finanzmarktkapitalismus und technologische Innovationen
Hartmut Hirsch-Kreinsen 145

Vom Austrokorporatismus zum Austrokapitalismus: Das Beispiel der Entbettung österreichischer Banken
Lukas Hofstätter/Philipp Korom 161

III. Finanzmarktkrisen, Ohnmacht und Regulierung

Crisis? What Crisis? Zur Logik der Spekulation oder Warum die Hypotheken-Krise lehrt, dass die nächste Krise kommt
Axel T. Paul 181

Die Eurokrise - Konsequenzen der defizitären Institutionalisierung der gemeinsamen Währung
Jenny Preunkert/Georg Vobruba 201

Politischer Ritterschlag für Ratingagenturen: Regulatorisches Outsourcing und der Beitrag von Gesetzgebern zur Macht der Ratingagenturen
Natalia Besedovsky 225

Kleinanleger auf dem Finanzmarkt: Praktiken der Hilflosigkeitsabsorption
Uwe Schimank/Silke Stopper 243

Vertrauen, Wissen, Nichtwissen - Bank-Kunden-Beziehungen in der Finanzkrise
Birger P. Priddat 263

IV. Finanzmärkte und Entscheidungsrationalitäten

Ethisches Investment, Islamic Finance und politische Fonds: Eine Analyse multipler Entscheidungsrationalitäten auf Finanzmärkten
Sebastian Nessel 281

Rationalitätsfiktionen des Anlageverhaltens auf Finanzmärkten
Rolf von Lüde/Christian von Scheve 309

Der Gefühlskapitalismus der Banken: Vom Ende der Gier als "ruhiger Leidenschaft"
Sighard Neckel 327

Finanzkrisen und Stimmungslagen - eine gegenwartsanalytische Betrachtung
Manfred Prisching 347

Der Markt als Lebewesen: Zugeschriebene Handlungsträgerschaft als Bearbeitung von Ungewissheit und Informationsarmut in Finanzmärkten
Stefan Laube 367

V. Ausblick

Globale Finanzmärkte: Fairness und Gerechtigkeit
Brigitte Young 387

Autorinnen und Autoren 403
Rezensionen
Ignoranz als Geschäftsbedingung
"Endlich reden nicht die Ökonomen, sondern die Soziologen
über die Finanzkrise. Sie kommen zu unbequemen Einsichten,
die am Fundament der Wirtschaftswissenschaft kratzen ... Ein bemerkenswertes Buch." (Kleine Zeitung, 08.07.2012)

Warum der Kapitalismus schuld ist
"Durchweg höchst lehrreiche Beiträge." (Süddeutsche Zeitung, 04.08.2012)