10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Mit der Eisenbahn von Paris nach Genua beginnen Andreas Altmann und der Fotograf Uli Reinhardt eine Reise um die Welt. Per Schiff geht es weiter nach Tunis und anschließend auf dem Landweg quer durch die arabischen Länder Richtung Asien. Die pazifischen Inseln, Süd- und Nordamerika sind weitere Stationen dieser Erkundung des Globus jenseits der ausgetretenen touristischen Pfade. In den Schlaglichtern dieser Reise entsteht ein einzigartiges Panorama der Welt und ihrer verschiedenartigsten Kulturen.…mehr

Produktbeschreibung
Mit der Eisenbahn von Paris nach Genua beginnen Andreas Altmann und der Fotograf Uli Reinhardt eine Reise um die Welt. Per Schiff geht es weiter nach Tunis und anschließend auf dem Landweg quer durch die arabischen Länder Richtung Asien. Die pazifischen Inseln, Süd- und Nordamerika sind weitere Stationen dieser Erkundung des Globus jenseits der ausgetretenen touristischen Pfade.
In den Schlaglichtern dieser Reise entsteht ein einzigartiges Panorama der Welt und ihrer verschiedenartigsten Kulturen.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.22931
  • Verlag: Rowohlt TB.
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: April 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 116mm x 17mm
  • Gewicht: 132g
  • ISBN-13: 9783499229312
  • ISBN-10: 3499229315
  • Artikelnr.: 09933136
Autorenporträt
Altmann, Andreas§Andreas Altmann war Dressman, Schauspieler am Residenztheater München und am Schauspielhaus Wien, Jura- und Psychologiestudent, Gärtner, Taxifahrer, Privatchauffeur, Spüler, Kellner, Anlageberater, Straßenarbeiter. Er lebt heute als Auslandsreporter und Reiseschriftsteller in Paris. Unter anderem ist er ohne Geld von Berlin nach Paris gelaufen ("34 Tage/33Nächte"), durch Indien ("Notbremse nicht zu früh ziehen") und durch Südostasien ("Der Preis der Leichtigkeit") gereist. Zudem hat er Storys aus der weiten wilden Welt unter dem Titel "Getrieben" vorgelegt. Er war unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile ("Reise durch einen einsamen Kontinent"). Andreas Altmann wurde mit dem 'Egon-Erwin-Kisch-Preis', dem 'Weltentdecker-Preis' und dem 'Seume-Literatur-Preis' ausgezeichnet.
www.andreas-altmann.com