19,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wen ereilte das Schicksal, Sklave zu werden, und wer waren die Sklavenhalter? Wo wurden Sklaven eingesetzt? Welche Rechte hatten sie und welche Möglichkeiten, freigelassen zu werden? Welche wirtschaftliche Bedeutung hatte die Sklaverei? Und gab es in der Antike Kämpfe für ihre Abschaffung? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen geben uns Quellen. Der Band versammelt, systematisch geordnet, die wichtigsten Quellen zu allen Aspekten antiker Sklaverei in Übersetzung: Arbeitswelt - Gesellschaftliche Partizipation und Privatleben - Kult und Religion - Wege in die Freiheit - Besondere…mehr

Produktbeschreibung
Wen ereilte das Schicksal, Sklave zu werden, und wer waren die Sklavenhalter? Wo wurden Sklaven eingesetzt? Welche Rechte hatten sie und welche Möglichkeiten, freigelassen zu werden? Welche wirtschaftliche Bedeutung hatte die Sklaverei? Und gab es in der Antike Kämpfe für ihre Abschaffung? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen geben uns Quellen.
Der Band versammelt, systematisch geordnet, die wichtigsten Quellen zu allen Aspekten antiker Sklaverei in Übersetzung: Arbeitswelt - Gesellschaftliche Partizipation und Privatleben - Kult und Religion - Wege in die Freiheit - Besondere Abhängigkeitsformen - Antike Sklaverei-Diskurse.
Eine ausführliche Einleitung umreißt das Thema, skizziert die Forschungsgeschichte und erörtert die Aussagekraft der Quellen zur antiken Sklaverei. Ein Verzeichnis antiker Autoren, Bibliographie und Quellenverzeichnis sowie ein Register beschließen den Band.
  • Produktdetails
  • Quellenreader Antike
  • Verlag: Wbg Academic
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 164mm x 17mm
  • Gewicht: 475g
  • ISBN-13: 9783534264339
  • ISBN-10: 3534264339
  • Artikelnr.: 40889424
Autorenporträt
Fischer, Josef
Dr. Josef Fischer, geb. 1976, studierte Alte Geschichte und Altertumskunde sowie Klassische Archäologie. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier sowie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und lehrte an den Universitäten Salzburg, Trier, Wien und Passau. Seine Forschungsschwerpunkte sind die griechische Frühgeschichte, die griechische Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie Kleinasien im Altertum. Derzeit ist er als Redakteur in einem internationalen Medienunternehmen tätig.

Sommer, Michael
Michael Sommer studierte Alte Geschichte, Klassische Philologie, Wissenschaftliche Politik, Neuere und Neueste Geschichte sowie Vorderasiatische Archäologie in Freiburg, Basel, Bremen und Perugia, lehrte in Liverpool und ist seit 2012 Professor für Alte Geschichte an der Universität Oldenburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Imperium Romanum, der östliche Mittelmeerraum sowie die Phönizier. Von ihm sind zahlreiche Bücher erschienen, u.a. "Der römische Orient. Zwischen Mittelmeer und Tigris" (2006), "Die römischen Kaiser. Herrschaft und Alltag" (2010) und "Narren im Purpur. Lebensbilder aus der Antike" (2012).