27,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Buch mit Leinen-Einband

Herodots Historien führen zu den Ursprüngen der abendländischen Kultur, in das Ionien des 8. bis 6. Jahrhunderts v.Chr. Beginnend mit den altorientalischen Großreichen Lydien, Babylon und Ägypten, macht uns der Text zu Zeugen der Entstehung der griechischen Staatenwelt und des persischen Großreichs, um dann in der griechisch-persischen Auseinandersetzung der Perserkriege zu gipfeln. In diesen welthistorischen Zusammenhang ordnet sich eine Fülle von Exkursen, Einzelepisoden, Anekdoten und Berichten ein, die den "Vater der Geschichte" auch als einen hervorragenden und unterhaltsamen Erzähler…mehr

Produktbeschreibung
Herodots Historien führen zu den Ursprüngen der abendländischen Kultur, in das Ionien des 8. bis 6. Jahrhunderts v.Chr. Beginnend mit den altorientalischen Großreichen Lydien, Babylon und Ägypten, macht uns der Text zu Zeugen der Entstehung der griechischen Staatenwelt und des persischen Großreichs, um dann in der griechisch-persischen Auseinandersetzung der Perserkriege zu gipfeln. In diesen welthistorischen Zusammenhang ordnet sich eine Fülle von Exkursen, Einzelepisoden, Anekdoten und Berichten ein, die den "Vater der Geschichte" auch als einen hervorragenden und unterhaltsamen Erzähler zeigen. Die vollständige Übertragung von August Horneffer hat Heinz-Günther Nesselrath behutsam modernisiert, neu eingeleitet und mit aktualisierten Erläuterungen versehen. Eine Zeittafel und ein ausführliches Namensregister beschließen den Band.
  • Produktdetails
  • Kröners Taschenausgaben (KTA) 224
  • Verlag: Kröner
  • 5., vollkommen neu bearbeitete Auflage
  • Erscheinungstermin: Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 113mm x 45mm
  • Gewicht: 620g
  • ISBN-13: 9783520224057
  • ISBN-10: 3520224054
  • Artikelnr.: 40842445
Autorenporträt
Nesselrath, Heinz-Günther
Heinz-Günther Nesselrath, geb. 1957, 1981 Promotion (Köln), 1987 Habilitation (Köln), 1992-2001 vollamtlicher Professor für Klassische Philologie an der Universität Bern, seit 2001 ordentlicher Professor für Klassische Philologie an der Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte: Griechische Komödie, griechische Historiographie, griechische Literatur der römischen Kaiserzeit und Spätantike.
Inhaltsangabe
Historien

Erstes Buch

Zweites Buch

Drittes Buch

Viertes Buch

Fünftes Buch

Sechstes Buch

Siebtes Buch

Achtes Buch

Neuntes Buch

Anhang

Zu dieser Ausgabe

Anmerkungen

Glossar

Wichtige Maße und Gewichte

Wichtige Eigennamen

Karten

Zeittafel

Literaturhinweise

Nachwort

Übersicht über Aufbau und Inhalt des Werkes
Rezensionen
Cicero nannte ihn "Vater der Geschichte" - eine Würdigung, die nicht verhindern konnte, dass die Schriften des griechischen Autors Herodot heute wohl den wenigsten bekannt sind. Dabei sind die Schilderungen über die Bluttaten eines Gyges, Kroisos (Krösus) oder Kyros allemal spannend und aufschlussreich, wie jetzt wieder eine von Christine Ley-Hutton sehr klar und lesbar übersetzte zweisprachige Ausgabe belegt. Badische Neueste Nachrichten