Götter, Gaben, Heiligtümer - Schäfer, Alfred

14,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Antike Religionen waren weder stumm noch statisch. Nicht in der Stille erweckte man die Aufmerksamkeit der Götter, sondern mit deutlichen Signalen. Neben Gebet, Gesang, Musik und Tanz gehörten dazu auch Opfer und materielle Geschenke. Weihegaben aus Stein, Keramik, Metall oder Glas legen bis heute ein sichtbares Zeugnis davon ab, wie religiöse Kommunikation in der Antike verstanden wurde. Am Beispiel des antiken Kölns stellt der vorliegende Band die Bedeutung von römischer Religion im städtischen Alltag vor. Der promovierte Archäologe Alfred Schäfer untersucht an herausragenden religiösen…mehr

Produktbeschreibung
Antike Religionen waren weder stumm noch statisch. Nicht in der Stille erweckte man die Aufmerksamkeit der Götter, sondern mit deutlichen Signalen. Neben Gebet, Gesang, Musik und Tanz gehörten dazu auch Opfer und materielle Geschenke. Weihegaben aus Stein, Keramik, Metall oder Glas legen bis heute ein sichtbares Zeugnis davon ab, wie religiöse Kommunikation in der Antike verstanden wurde. Am Beispiel des antiken Kölns stellt der vorliegende Band die Bedeutung von römischer Religion im städtischen Alltag vor. Der promovierte Archäologe Alfred Schäfer untersucht an herausragenden religiösen Denkmälern, wie römische Religion in der Großstadt funktionierte und an welchen Plätzen und Orten religiöse Handlungen stattfanden. Zahlreiche digitalisierte Ansichten von Köln in römischer Zeit betten die Weihegaben in ihren topographischen Kontext ein und zeichnen ein umfassendes Bild der öffentlichen und privaten Heiligtümer im Stadtzentrum der ehemaligen Colonia Claudia Ara Agrippinensium.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Philipp Von Zabern
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: April 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 169mm x 17mm
  • Gewicht: 520g
  • ISBN-13: 9783805349499
  • ISBN-10: 3805349491
  • Artikelnr.: 44124419
Autorenporträt
Schäfer, Alfred
PD Dr. Alfred Schäfer, geb. 1963, wurde im Fach Klassische Archäologie an der Universität zu Köln mit einem Thema zur griechischen Vasenmalerei promoviert. Es folgte die Habilitation an der Humboldt-Universität in Berlin mit einer Untersuchung zur archäologischen Stadtgeschichte von Sarmizegetusa, der Metropolis der römischen Provinz Dakien. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Referent am Römisch-Germanischen Museum und Privatdozent an der Universität zu Köln. Seine Forschungsschwerpunkte sind römische Urbanistik, Religionsgeschichte der römischen Kaiserzeit und Rezeptionsgeschichte der Antike.