Die bäuerliche Ostsiedlung des Mittelalters in Nordostdeutschland
92,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,53 monatlich
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Unter den großen Landesausbaumaßnahmen des hohen und späten Mittelalters hatte die Ostsiedlung im östlichen Mitteleuropa eine besondere Bedeutung. In diesem Band der Schriftenreihe des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Institut der Universität Greifswald werden die Beiträge einer Greifswalder Tagung des Jahres 2004 vorgelegt, deren Thema die Erforschung der Ostsiedlung im ländlichen Bereich Nordostdeutschlands war. 31 Autoren beleuchten in 28 Beiträgen die Bedingungen, den Ablauf und die Auswirkungen der Ostsiedlung aus archäologischer, historischer, baugeschichtlicher und anthropologischer Perspektive.…mehr

Produktbeschreibung
Unter den großen Landesausbaumaßnahmen des hohen und späten Mittelalters hatte die Ostsiedlung im östlichen Mitteleuropa eine besondere Bedeutung. In diesem Band der Schriftenreihe des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Institut der Universität Greifswald werden die Beiträge einer Greifswalder Tagung des Jahres 2004 vorgelegt, deren Thema die Erforschung der Ostsiedlung im ländlichen Bereich Nordostdeutschlands war. 31 Autoren beleuchten in 28 Beiträgen die Bedingungen, den Ablauf und die Auswirkungen der Ostsiedlung aus archäologischer, historischer, baugeschichtlicher und anthropologischer Perspektive.
  • Produktdetails
  • Greifswalder Mitteilungen - Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie .7
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .54117, 54117
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 7. November 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 300mm x 210mm x 24mm
  • Gewicht: 1290g
  • ISBN-13: 9783631541173
  • ISBN-10: 3631541171
  • Artikelnr.: 27648583
Autorenporträt
Die Herausgeber: Felix Biermann, Jahrgang 1969, studierte Ur- und Frühgeschichte, Mittelalterarchäologie, Geschichte und Kunstgeschichte und ist seit 2001 an der Universität Greifswald beschäftigt. Er ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte des Historischen Instituts. Günter Mangelsdorf, Jahrgang 1947, studierte Ur- und Frühgeschichte, Germanistik und Geschichte und arbeitete seit 1984 an der Universität Greifswald. Er war von 1992 bis 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Institut.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt : Günter Mangelsdorf: Desiderata der Forschung zur bäuerlichen Ostsiedlung des Mittelalters in Nordostdeutschland aus archäologischer Sicht - Matthias Hardt: Die Veränderung der Kulturlandschaft in der hochmittelalterlichen Germania Slavica - offene Fragen beim derzeitigen Forschungsstand - Sebastian Brather: Hochmittelalterliche Siedlungsentwicklung und ethnische Identitäten - Slawen und Deutsche östlich der Elbe in archäologischer und siedlungsgeographischer Perspektive - Peter Donat: Zum städtischen und ländlichen Hausbau des 12. bis 15. Jhs. in Deutschland - Forschungsprobleme regionaler Entwicklung - Katrin Frey: Mittelalterliche Steinkeller im ländlichen Siedlungswesen Nordostdeutschlands - Felix Biermann: Das geplante Dorf - Ortsbefestigungen und Parzellierungen in Dörfern der Ostsiedlungszeit - Eberhard Kirsch: Bemerkungen zum Wandel der Gebrauchskeramik während des Landesausbaus im 12. und 13. Jh. in Brandenburg - Jörg Schümann: Die Keramik einer ländlichen Töpferei des Mittelalters von Neupetershain in der Niederlausitz - Gerson H. Jeute: Ländliche nichtagrarische Produktion in Brandenburg - Bettina Jungklaus: Anthropologische Ergebnisse zu den Lebensbedingungen ländlicher Bevölkerungen vom 10. bis 14. Jh. in Brandenburg - Ralf Bleile: Die Auswirkungen des spätmittelalterlichen Wassermühlenbaus auf die norddeutsche Gewässerlandschaft - Fred Ruchhöft: Die Siedlungsformen in Mecklenburg-Vorpommern als siedlungsgeschichtliche Quellen - Eike Gringmuth-Dallmer: "-hagen"-Orte in Prignitz und Uckermark - Kerstin Kirsch: Dorfgründungen und Wüstungen in der Uckermark - Umstrukturierungen im Spiegel archäologischer, schriftlicher und namenkundlicher Quellen - Ellen Franke/Winfried Schich: Die Besiedlung des Barnim im 13. Jh. auf der Grundlage verschiedener Quellengattungen - Joachim Müller: Das Dorf in der Stadt - vom Dorf zur Stadt. Frühe deutsche Agrarsiedlungen als Vorgänger der Altstadt und Neustadt Brandenburg - Ines Spazier: Die Genese hoch- und spätmittelalterlicher Dörfer in der Niederlausitz - Eberhard Bönisch: Die interdisziplinäre Erforschung des Dorfes Horno in der Niederlausitz - Sebastian Heber: Die Ausgrabungen im Dorf Wolkenberg - Claudia Theune: Pagram - eine ländliche Siedlung des späten Mittelalters bei Frankfurt (Oder) - Thomas Kersting: Die mittelalterliche Wüstung Altena bei Rüdersdorf auf dem Barnim, Kr. Märkisch-Oderland - Ulrike Petersen: Grunddoche - frühslawische und deutsche Siedlungsspuren in einer Dorfwüstung bei Belzig - Tilo Schöfbeck/Karl-Uwe Heußner: Bauforschung und Dendrochronologie in der mittelalterlichen Siedlungsgeschichte Nordostdeutschlands - Matthias Friske/Karl-Uwe Heußner/Thomas Langer: Siedlungsgeschichte im Spiegel des Kirchenbaus an Beispielen im westlichen Fläming - Markus Agthe: Forschungen zu Dorfkirchen der Ostsiedlungszeit im südlichen Brandenburg - Gunnar Möller: Mittelalterliche niederadlige Wohnbauten in Vorpommern - Rainer Szczesiak: Befestigte und unbefestigte niederadlige Herrensitze im Land Stargard vom 13. bis 16. Jh. - Darstellung an ausgewählten Beispielen - Ralf Gebuhr: Fehde, Krieg und Wüstung - Bemerkungen zum Einfluss singulärer Ereignisse auf das spätmittelalterliche Wüstungsgeschehen im Amt Belzig.
Rezensionen
"Ein gelungenes, lesenswertes Kompendium, dem hoffentlich noch weitere derartige Werke folgen!" (Jens Henker, Ethnographische-Archäologische Zeitschrift) "Für Aussenstehende ist der Band als Einführung in das Thema Ostsiedlung zwischen Elbe und Oder hervorragend geeignet, dem Kenner wird eine kompakte Zusammenfassung mit z.T. neuen Einsichten und zahlreichen Literaturverweisen geboten." (Tobias Gärtner, Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte)