14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Hinblick auf die Frage der Selbstbestimmung (auch) dementiell veränderter Menschen geht es dieser Studie zufolge bei Interaktionen zwischen pflegenden und gepflegten Menschen weniger um absichtsvolle Bevormundungen durch Pflegekräfte als um Dilemmata in deren Umgang mit als unselbständig angesehenen Personen: Pflegekräfte sind nicht nur dem Prinzip der Selbstbestimmung, sondern auch dem Prinzip fürsorglicher Vermeidung von Selbst- und Fremdgefährdungen ihrer Klienten verpflichtet.…mehr

Produktbeschreibung
Im Hinblick auf die Frage der Selbstbestimmung (auch) dementiell veränderter Menschen geht es dieser Studie zufolge bei Interaktionen zwischen pflegenden und gepflegten Menschen weniger um absichtsvolle Bevormundungen durch Pflegekräfte als um Dilemmata in deren Umgang mit als unselbständig angesehenen Personen: Pflegekräfte sind nicht nur dem Prinzip der Selbstbestimmung, sondern auch dem Prinzip fürsorglicher Vermeidung von Selbst- und Fremdgefährdungen ihrer Klienten verpflichtet.
  • Produktdetails
  • Randgebiete des Sozialen
  • Verlag: Beltz Juventa
  • Artikelnr. des Verlages: 442907
  • Seitenzahl: 136
  • Erscheinungstermin: 17. Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 125mm x 10mm
  • Gewicht: 166g
  • ISBN-13: 9783779929079
  • ISBN-10: 3779929074
  • Artikelnr.: 38041428
Autorenporträt
Kotsch, Lakshmi
Lakshmi Kotsch, Jg. 1969, Dr. phil., hat Selbstbestimmungs- und Demenzforschung sowie soziologische Videographie als Arbeitsschwerpunkte.

Hitzler, Ronald
Ronald Hitzler, Jg. 1950, Dr. rer. pol., ist Universitätsprofessor und Leiter des Forschungsgebiets »Modernisierung als Handlungsproblem« an der Fakultät »Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie« der Technischen Universität Dortmund.