Jugendliche Intensivtäter
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Begriff des Intensivtäters beschreibt einen "kriminologischen Typ", der sich durch eine hohe Frequenz kriminellen Handelns oder aber besonders schwere Einzelverbrechen auszeichnet. Jugendliche Intensivtäter sind Untersuchungsgegenstand in den verschiedensten Disziplinen, z.B. der Psychologie, Soziologie, (Sozial-)Pädagogik oder der Polizeiwissenschaft. Ziel des Buches ist die Zusammenführung dieser unterschiedlichen Perspektiven. Es werden Ursachenmodelle, Theorien der Aufrechterhaltung sowie Präventionskonzepte und deren Anwendung in der Praxis vorgestellt, um darauf aufbauend die…mehr

Produktbeschreibung
Der Begriff des Intensivtäters beschreibt einen "kriminologischen Typ", der sich durch eine hohe Frequenz kriminellen Handelns oder aber besonders schwere Einzelverbrechen auszeichnet. Jugendliche Intensivtäter sind Untersuchungsgegenstand in den verschiedensten Disziplinen, z.B. der Psychologie, Soziologie, (Sozial-)Pädagogik oder der Polizeiwissenschaft. Ziel des Buches ist die Zusammenführung dieser unterschiedlichen Perspektiven. Es werden Ursachenmodelle, Theorien der Aufrechterhaltung sowie Präventionskonzepte und deren Anwendung in der Praxis vorgestellt, um darauf aufbauend die Grundzüge eines integrativen, genuin interdisziplinären Modells der jugendlichen Intensivtäterschaft zu entwerfen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 279
  • Erscheinungstermin: 13. Januar 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 364g
  • ISBN-13: 9783531172958
  • ISBN-10: 3531172956
  • Artikelnr.: 27977812
Autorenporträt
Prof. Dr. Annette Boeger hat den Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie am Fachbereich Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen inne. Sie ist approbierte Psychotherapeutin mit einer Ausbildung in Gesprächspsychotherapie und in systemisch-psychoanalytischer Familientherapie.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Mit Beiträgen von Konstanze Fritsch, Daniela Lesmeister, Rainer Kilb, Jens Weidner, Annette Boeger, Verena Welling, Wilfried Huck, Lorenz Huck, Thomas Naplava, Wolfgang Stelly, Jürgen Thomas, Marcus Roth und Inge Seiffge-Krenke.
Rezensionen
"[Das Buch] sensibilisiert für Schwierigkeiten anderer Berufsgruppen im Umgang mit jugendlichen Intensivtätern und regt zu weiterführendem, interdisziplinärem Denken an." -- ZJJ - Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 3-2011