Dieses Jahr einfach mal hemmungslos altern - meta bene
Zur Bildergalerie
8,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

meta benes Humor erschwischt den Lachnerv mal leise und sensibel, im nächsten Moment aber wieder krachend laut. Die Protagonisten, bestehend aus deprimierten Pinguinen, philosophischen Schaben oder zynischen Fischen, zeigen uns in diesem Buch, wie hervorragend man über das Älterwerden lachen kann , manchmal sogar lachen muss!
Ein wunderschönes, witziges und originelles Geschenk in hochwertiger Ausstattung für jeden tiefsinnigen Feingeist mit Hang zum Kalauer.
…mehr

Produktbeschreibung
meta benes Humor erschwischt den Lachnerv mal leise und sensibel, im nächsten Moment aber wieder krachend laut. Die Protagonisten, bestehend aus deprimierten Pinguinen, philosophischen Schaben oder zynischen Fischen, zeigen uns in diesem Buch, wie hervorragend man über das Älterwerden lachen kann, manchmal sogar lachen muss!

Ein wunderschönes, witziges und originelles Geschenk in hochwertiger Ausstattung für jeden tiefsinnigen Feingeist mit Hang zum Kalauer.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lappan Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 26. August 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 152mm x 123mm x 12mm
  • Gewicht: 150g
  • ISBN-13: 9783830335986
  • ISBN-10: 3830335989
  • Artikelnr.: 61523442
Autorenporträt
meta beneRobin Thiesmeyer zeichnet meta bene seit 2013. Die ersten Zeichnungen veröffentlichte er über Twitter und auf metabene.de später auch über Facebook und Instagram. 2016 erschien das erste meta bene-Buch "Es gibt mehr Sterne als Idioten". Daneben wurde meta bene unter anderem als Kolumne bei Zeit online, in den Nürnberger Nachrichten und als Illustrationen in DIE ZEIT veröffentlicht.

Robin studierte Philosophie und politische Wissenschaften in Bonn und ist Absolvent der Universität Hildesheim im Studiengang "Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus". Er veröffentlichte Kurzgeschichten und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien, arbeitet als Texter und ist zur Zeit Mitarbeiter an der Fakultät Gestaltung der Universität der Künste Berlin.