26,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wenn's schnell gehen muss
Was macht man, wenn ein Patient vom Notarztwagen mit einer Erkrankung angemeldet wird, mit der die Pflegefachkraft lange nichts mehr zu tun hatte? Jetzt ist keine Zeit zu verlieren! Welche Utensilien müssen gerichtet werden, welche Medikamente werden benötigt, wie gibt man in Windeseile eine erste Einschätzung des EKGs ab? Übersichtlich und in knappen Worten gibt das Buch Antwort auf diese und viele weitere Fragen.
Damit Sie sicher handeln können!
…mehr

Produktbeschreibung
Wenn's schnell gehen muss

Was macht man, wenn ein Patient vom Notarztwagen mit einer Erkrankung angemeldet wird, mit der die Pflegefachkraft lange nichts mehr zu tun hatte? Jetzt ist keine Zeit zu verlieren!
Welche Utensilien müssen gerichtet werden, welche Medikamente werden benötigt, wie gibt man in Windeseile eine erste Einschätzung des EKGs ab?
Übersichtlich und in knappen Worten gibt das Buch Antwort auf diese und viele weitere Fragen.

Damit Sie sicher handeln können!
  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München; Urban & Fischer
  • 2. Aufl. Unveränd. Nachdr.
  • Erscheinungstermin: Dezember 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 123mm x 17mm
  • Gewicht: 205g
  • ISBN-13: 9783437283727
  • ISBN-10: 3437283723
  • Artikelnr.: 41503716
Autorenporträt
Andreas Schubert ist Rettungsassistent, Dipl.-Rettungssanitäter (SRK) sowie Paramedic und derzeit als Dozent für Notfallmedizin tätig. In Notfalltrainings, insbesondere in der Simulationsmedizin, bildet er Pflegefachkräfte, nichtärztliches Rettungsdienstpersonal sowie ärztliches Personal aus. Weiterhin verfügt Andreas Schubert über internationale notfallmedizinische Erfahrung. Derzeit engagiert er sich in Saalfeld/Thüringen im Rahmen eines Pilotprojekes zur Regelkompetenz für die Erweiterung der Kompetenzen des nichtärztlichen Rettungsdienstpersonals. Tina Kintzel arbeitet als examinierte Krankenschwester in einer interdisziplinären Notaufnahme und ist dort als Mentorin tätig.
Inhaltsangabe
Einleitung

1 Safety first
1.1 Prävention
1.2 Übertragungswege von Infektionskrankheiten
1.3 Maßnahmen nach Nadelstichverletzung
1.4 Strahlenschutz

2 Patienteneinschätzung gemäß internationalem ABCDE-Schema

3 Techniken
3.1 Reanimation - ALS-Algorithmus Erwachsene
3.2 Atemwegsmanagement
3.3 Elektrotherapie
3.4 Zugänge
3.5 Transfusion
3.6 Thoraxdrainage
3.7 Pleurapunktion
3.8 Gastrointestinale Sonden
3.9 Injektionen
3.10 OP-Vorbereitung
3.11 Blasendauerkatheter
3.12 Posttraumatische Impfungen
3.13 Drahtextension Tibiakopf
3.14 Gipsverband
3.15 Doppler

4 Internistische Notfälle
4.1 Akutes Koronarsyndrom
4.2 Kardiales Lungenödem
4.3 Lungenembolie
4.4 Gastrointestinale Blutung
4.5 Stroke (Schlaganfall)
4.6 Anaphylaktischer Schock
4.7 Akuter Asthmaanfall (Asthma bronchiale)
4.8 Pankreatitis
4.9 Hypoglykämie
4.10 Diabetisches Koma
4.11 Ertrinkungsunfall
4.12 Mögliche Notfälle bei dialysepflichtigen Patienten

5 Chirurgische Notfälle
5.1 Polytrauma
5.2 Schädelhirntrauma (SHT)
5.3 Thoraxtrauma
5.4 Abdominaltrauma
5.5 Spinaltrauma
5.6 Pelvistrauma
5.7 Perforation akutes Abdomen
5.8 Aortenaneurysma
5.9 Ileus (Darmverschluss)
5.10 Verbrennungen
5.11 Frakturen
5.12 Rumpfnahe Amputation
5.13 Akuter arterieller Gefäßverschluss Extremität
5.14 Hodentorsion

6 Pädiatrische Notfälle
6.1 Reanimation Kind - ALS-Algorithmus Kind
6.2 Respiratorische Notfälle
6.3 Krampfanfall (Fieberkrampf)
6.4 Waterhouse-Friderichsen-Syndrom
6.5 Invagination
6.6 Misshandlung

7 Intoxikation
7.1 Elementarinformationen bzw. Elementarmaßnahmen bei Intoxikationen
7.2 Telefonnummern der Giftinformationszentralen

8 EKG
8.1 Schnellinterpretation
8.2 Ableitung 12-Kanal-EKG
8.3 EKG-Kurvenbilder

9 Pharmakotherapie
9.1 Schockraumrelevante Medikamente
9.2 Lysetherapie mit Alteplase

10 Wissenswertes von A bis Z