Lebensstile im sozialstrukturellen Kontext - Konietzka, Dirk
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Auseinandersetzung mit den Forschungsstrategien der Lebensstilforschung, die unter der Prämisse einer fortschreitenden Entkoppelung soziokultureller von sozialstrukturellen Phänomenen nunmehr Lebensstile als Zentren der sozialen Identitäts- und Milieubildung untersuchen, bildet den Ausgangspunkt dieser Studie. Es werden erhebliche konzeptionelle und methodische Schwächen dieser Modelle aufgezeigt, und es wird in der Folge für einen sozialstrukturell fundierten Lebensstilansatz plädiert, in welchem die kulturelle Alltagspraxis zentral auf die Frage der sozialen Trägergruppen von…mehr

Produktbeschreibung
Die Auseinandersetzung mit den Forschungsstrategien der Lebensstilforschung, die unter der Prämisse einer fortschreitenden Entkoppelung soziokultureller von sozialstrukturellen Phänomenen nunmehr Lebensstile als Zentren der sozialen Identitäts- und Milieubildung untersuchen, bildet den Ausgangspunkt dieser Studie. Es werden erhebliche konzeptionelle und methodische Schwächen dieser Modelle aufgezeigt, und es wird in der Folge für einen sozialstrukturell fundierten Lebensstilansatz plädiert, in welchem die kulturelle Alltagspraxis zentral auf die Frage der sozialen Trägergruppen von Lebensstilen bezogen wird. Der empirischen Strukturierung soziokultureller Phänomene in Abhängigkeit von strukturell definierten Untersuchungsgruppen geht der Autor schließlich in einer sekundärstatistischen Analyse nach.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1995.
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 154mm x 19mm
  • Gewicht: 447g
  • ISBN-13: 9783531127248
  • ISBN-10: 3531127241
  • Artikelnr.: 27188397
Autorenporträt
Dirk Konietzka ist Stipendiat am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.
Inhaltsangabe
Teil A: Neuere Ansätze der Lebensstilforschung: Einleitung: Soziologische Lebensstilanalyse und soziale Ungleichheit - Der Entstrukturierungsansatz: Von Klassen und Schichten zur Lebensstilgemeinschaft - Der Entstrukturierungsansatz der Lebensstilanalyse und die Individualisierungsthese sozialer Ungleichheit - Der Strukturansatz: Sozialstruktur und Lebensstile - Zwischenbilanz: Zum gegenwärtigen Stand der Lebensstilforschung / Teil B: Eigener Ansatz: Lebensstile und sozialstruktureller Wandel: Einleitung: Zum konzeptionellen Rahmen eines sozialen Raums - Struktur-Kultur-Handeln - Die Strukturebene: Die Frage der sozialen Trägergruppen von Lebensstilen zwischen neuen und alten Dimensionen, der Makro- und Mikroebene sozialer Ungleichheit - Die Ebenen der Werthaltungen und der Lebensstile - Lebensformen als soziale Trägergruppen von Lebensstilen / Teil C: Empirische Analysen von Lebensstilen: Einleitung: Lebensformen als Analysekonzept - Die Konstruktion der Untersuchungsgruppen - Die empirische Analyse von Zusammenhängen zwischen Lebensformen, Wertorientierungen und Lebensstilen - Schluß.