Zehn Gebote für das philosophische Schreiben - Hübner, Dietmar
13,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dietmar Hübner bietet Hilfe zur Selbsthilfe beim Verfassen von philosophischen Seminar- und Abschlussarbeiten.Wesentliche Aspekte des wissenschaftlichen Schreibens - von Themenfindung und Strukturierung über Gedankenführung und Stil bis zu Quellennutzung und Zitierweise - werden kurz und prägnant vermittelt. Zahlreiche Beispiele positiver wie negativer Art machen deutlich, was eine gelungene Arbeit im Philosophie-Studium auszeichnet.…mehr

Produktbeschreibung
Dietmar Hübner bietet Hilfe zur Selbsthilfe beim Verfassen von philosophischen Seminar- und Abschlussarbeiten.Wesentliche Aspekte des wissenschaftlichen Schreibens - von Themenfindung und Strukturierung über Gedankenführung und Stil bis zu Quellennutzung und Zitierweise - werden kurz und prägnant vermittelt. Zahlreiche Beispiele positiver wie negativer Art machen deutlich, was eine gelungene Arbeit im Philosophie-Studium auszeichnet.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4018
  • Verlag: UTB / Vandenhoeck & Ruprecht
  • Artikelnr. des Verlages: UTB3642
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 80
  • Erscheinungstermin: 18. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 120mm x 5mm
  • Gewicht: 100g
  • ISBN-13: 9783825240189
  • ISBN-10: 3825240185
  • Artikelnr.: 39367672
Autorenporträt
Hübner, Dietmar§Dr. Dietmar Hübner ist Professor für »Praktische Philosophie, insbesondere Ethik der Wissenschaften« an der Leibniz Universität Hannover.
Inhaltsangabe
Vorbemerkung 71. Das Thema 13oder: Du sollst die Sache zu deiner eigenen machen2. Die Struktur 24oder: Du sollst dein Thema sich entfalten lassen3. Die Gedankenführung 30oder: Du sollst keine planlosen Sätze aneinanderreihen4. Die Souveränität 38oder: Du sollst nie nur fremde Gedanken wiederholen5. Das Urteil 46oder: Du sollst ein fairer Richter sein6. Der Stil 52oder: Du sollst deine Sprache verfeinern7. Die Korrektheit 58oder: Du sollst die Regeln beherrschen8. Das Internet 64oder: Du sollst dich nicht in Versuchung führen lassen9. Die Quellen 67oder: Du sollst die Diskussion aufgreifen10. Die Formalia 75oder: Du sollst es deinem Leser leicht machen
Rezensionen
Aus: ekz-bibliotheksservice - Markus Suplicki - KW 18/2012
[...] Hübner schreibt klar und den Lesern zugewandt und zeigt anhand von schlechten Beispielen, was sich verbessern lässt. Obwohl natürlich auf die akademische Philosophie bezogen, können die Hinweise ohne weiteres auf jegliches geisteswissenschaftliche Fach angewendet werden.

Aus: kulturbuchtipps.de - 08.03.2012
[...] Seine "Zehn Gebote für das philosophische Schreiben" sind ein Muss für jeden Studienanfänger. Aber auch fortgeschrittene Semester finden in ihm eine knappe Erinnerung an die wichtigsten Regeln wissenschaftlichen Schreibens.
» Zum Volltext der Rezension