-16%
24,99
Bisher 29,90**
24,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 29,90**
24,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 29,90**
-16%
24,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 29,90**
-16%
24,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Unter deutschen Ökonomen ist ein neuer Methodenstreit ausgebrochen. Auf dem Prüfstand stehen die methodischen Grundlagen des Fachs, aber auch Fragen der Internationalisierung der deutschen VWL sowie gängige Berufspraxen. Der Band versucht Ordnung in diesen Schlagabtausch um das ökonomische Curriculum zu bringen, indem er die theoriegeschichtlichen und erkenntniskritischen Hintergründe der verschiedenen Positionen beleuchtet. Thematisiert werden außerdem Fragen zur Wissenskultur und -gesellschaft sowie zur Prognosefähigkeit ökonomischer Theorien.…mehr

Produktbeschreibung
Unter deutschen Ökonomen ist ein neuer Methodenstreit ausgebrochen. Auf dem Prüfstand stehen die methodischen Grundlagen des Fachs, aber auch Fragen der Internationalisierung der deutschen VWL sowie gängige Berufspraxen. Der Band versucht Ordnung in diesen Schlagabtausch um das ökonomische Curriculum zu bringen, indem er die theoriegeschichtlichen und erkenntniskritischen Hintergründe der verschiedenen Positionen beleuchtet. Thematisiert werden außerdem Fragen zur Wissenskultur und -gesellschaft sowie zur Prognosefähigkeit ökonomischer Theorien.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D, A ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 319
  • Erscheinungstermin: 06.06.2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593411316
  • Artikelnr.: 37176710
Autorenporträt
Volker Caspari ist Professor für Wirtschaftstheorie an der TU Darmstadt. Bertram Schefold ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main. 2010 wurde er an der Ben Gurion Universität in Beer Sheva/Israel für sein Lebenswerk mit dem Guggenheim-Preis ausgezeichnet.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort: Die normative Ordnung der Wirtschaft
Rainer Forst und Klaus Günther 7

I. Einleitung 11

II. Wissenskultur und Wissensgesellschaft

Ökonomisierung der Wissensgesellschaft
Bertram Schefold 21

Prekäre Verhältnisse? Wirtschaftssoziologie und Sozialökonomie auf der Suche nach der verlorenen Einheit
Andrea Maurer 59

III. Ökonomisches Curriculum

Wirtschaftspolitik im volkswirtschaftlichen Curriculum - Glanzlicht oder Auslaufmodell?
Rainer Klump 89

Das volkswirtschaftliche Curriculum und das angelsächsische Modell
Keith Tribe 109

IV. Methodenpluralismus und Exemplarische Anwendungen

Vom Glück und von Gärten - Moderne Ordnungsökonomik und die normativen Grundlagen der Gesellschaft
Nils Goldschmidt 145

Ordnungsökonomik und moderne Institutionenökonomik
Manfred E. Streit 167

Zur (unberechtigten) Kritik an der ökonomischen Prognostik
Volker Caspari 179

Zur Bildung von Blasen im Fach und was man dagegen tun kann: Plädoyer für eine solide Ausbildung in Theorie- und Wirtschaftsgeschichte
Heinz D. Kurz 191

Homo Oeconomicus Adaptivus - Die Logik des Handelns bei veränderlichen Präferenzen
Carl Christian von Weizsäcker 221

V. Diskussionsbeiträge

Zum Neueren Methodenstreit - Rückblick und Ausblick
Rüdiger Bachmann 259

Rettet die Volkswirtschaftslehre an den Universitäten: Zum Aufruf der 83 VWL-Professoren
Roland Vaubel 269

Anhang

Aufruf vom 5. Mai 2009 in der FAZ 277

Aufruf vom 8. Juni 2009 im Handelsblatt 280

Podiumsdiskussion 19. Februar 2010 (Transkription) 284

Autorinnen und Autoren 316