-16%
31,99
Bisher 37,90**
31,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 37,90**
31,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 37,90**
-16%
31,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 37,90**
-16%
31,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Politiknetzwerke sind aufgrund ihrer losen und eher informellen Struktur zu wichtigen Hoffnungsträgern innerhalb der Steuerungsforschung avanciert. Jenseits der Überregulierung des Staates und der Willkür des Marktes gelten sie als probate Steuerungsmittel, die eine demokratische und effiziente Entscheidungsfindung möglich machen. Am Beispiel des transnationalen Bologna-Prozesses untersucht Alexander-K. Nagel, ob Politiknetzwerke tatsächlich dauerhaft die Vorzüge von Markt und Staat vereinen können oder ob sie aufgrund institutioneller Dynamiken mittelfristig nicht auch in alte, überregulierte Formen zurückfallen.…mehr

Produktbeschreibung
Politiknetzwerke sind aufgrund ihrer losen und eher informellen Struktur zu wichtigen Hoffnungsträgern innerhalb der Steuerungsforschung avanciert. Jenseits der Überregulierung des Staates und der Willkür des Marktes gelten sie als probate Steuerungsmittel, die eine demokratische und effiziente Entscheidungsfindung möglich machen. Am Beispiel des transnationalen Bologna-Prozesses untersucht Alexander-K. Nagel, ob Politiknetzwerke tatsächlich dauerhaft die Vorzüge von Markt und Staat vereinen können oder ob sie aufgrund institutioneller Dynamiken mittelfristig nicht auch in alte, überregulierte Formen zurückfallen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D, A ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 326
  • Erscheinungstermin: 09.11.2009
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593407494
  • Artikelnr.: 37175139
Autorenporträt
Alexander-Kenneth Nagel ist Juniorprofessor am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum .
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort

1 Einleitung

2 Politiknetzwerke und politische Steuerung
2.1 Arbeitsbegriff
2.2 Das Netzwerk als Metapher: heuristische Perspektive
2.3 Das Netzwerk als Beschreibungsfokus: deskriptive Perspektive
2.4 Das Netzwerk als Steuerungsform: essentialistische Perspektive

3 Institutionentheorie politischer Steuerung
3.1 Normative Implikationen der Netzwerkdebatte
3.2 Netzwerkwandel als institutionenanalytische Herausforderung

4 Gegenstandsbestimmung und Methode
4.1 Der Bologna-Prozess als Politiknetzwerk
4.2 Methodisches Vorgehen

5 Austausch politischer Ressourcen im Bologna-Prozess
5.1 Informationsbeziehungen
5.2 Transaktionsbeziehungen
5.3 Legitimationsbeziehungen

6 Einflussnahme und kollektives Handeln im Bologna-Prozess
6.1 Kooperationsbeziehungen
6.2 Lobbybeziehungen
6.3 Weisungsbeziehungen

7 Zusammenschau und Synthese
7.1 Strukturwandel im Gesamtnetzwerk
7.2 Hierarchisierung des Rollengefüges
7.3 Prominente Einzelakteure
7.4 Zusammenfassung und Hypothesenprüfung

8 Diskussion und theoretische Einordnung
8.1 Der Bologna-Prozess und die Zerfaserung von Bildungsstaatlichkeit
8.2 Interaktionsvielfalt und institutioneller Wandel in Politiknetzwerken

9 Primärquellen

10 Literatur

11 Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

12 Abkürzungsverzeichnis