12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

In der Veranstaltungsreihe "Nachteulengottesdienste" begeisterte Georg Schützler tausende Besucher - auch solche, die sonst nicht in die Kirche kommen - mit einem neuen Blickwinkel auf Themen des Glaubens. Daraus ist nun ein Buch entstanden: über das Glück und wo es sich findet.Reich, schön, erfolgreich - das ist für viele Menschen die sichere Formel zum Glücklichsein. Doch machen diese Eigenschaften wirklich dauerhaft glücklich? Und wenn ja, wie passt das mit der Bergpredigt Jesu zusammen? In den Seligpreisungen sind schließlich die Armen glücklich, die Trauernden und die Beladenen. Gibt es…mehr

Produktbeschreibung
In der Veranstaltungsreihe "Nachteulengottesdienste" begeisterte Georg Schützler tausende Besucher - auch solche, die sonst nicht in die Kirche kommen - mit einem neuen Blickwinkel auf Themen des Glaubens. Daraus ist nun ein Buch entstanden: über das Glück und wo es sich findet.Reich, schön, erfolgreich - das ist für viele Menschen die sichere Formel zum Glücklichsein. Doch machen diese Eigenschaften wirklich dauerhaft glücklich? Und wenn ja, wie passt das mit der Bergpredigt Jesu zusammen? In den Seligpreisungen sind schließlich die Armen glücklich, die Trauernden und die Beladenen. Gibt es ein Glück, das mehr bietet als ein kurzes Feuerwerk der Gefühle?Georg Schützler hat sich auf den Weg gemacht, einen alten religiösen Text zu erschließen, der als "Seligpreisungen" bekannt ist. Dabei ist er auf spannende Zusammenhänge gestoßen, die das Glück dort aufleuchten lassen, wo es in der Regel nicht vermutet wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: Neukirchener Aussaat / Neukirchener Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 156605
  • Seitenzahl: 122
  • Erscheinungstermin: 11. März 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 195mm x 126mm x 17mm
  • Gewicht: 214g
  • ISBN-13: 9783761566053
  • ISBN-10: 3761566050
  • Artikelnr.: 54651232
Autorenporträt
Schützler, GeorgGeorg Schützler, geb. 1951 in Hamburg, war viele Jahre Pfarrer an der Friedenskirche in Ludwigsburg, unter anderem als Citypfarrer. Gemeinsam mit Siegfried Zimmer war er Initiator der "Nachteulengottesdienste".