Freie Wahlen in Namibia - Ansprenger, Franz
45,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Jahr 1978 schrieb der Beschluß 435 des Sicherheitsrates für Namibias Übergang zur Unabhängigkeit Wahlen unter UNO-Aufsicht vor. Im November 1989 wurden sie Wirklichkeit. Nach über zwanzig Jahren Krieg, trotz Blutvergießens noch im April 1989 und bitterer gegenseitiger Vorwürfe, Menschenrechte verletzt zu haben, arbeiteten die Besatzungsmacht Südafrika, die UNO, die Befreiungsbewegung SWAPO und die gegen sie antretenden Parteien erfolgreich zusammen. Die Wahlen waren frei und fair. Das Ergebnis gibt der Demokratie im unabhängigen Namibia eine Chance.…mehr

Produktbeschreibung
Im Jahr 1978 schrieb der Beschluß 435 des Sicherheitsrates für Namibias Übergang zur Unabhängigkeit Wahlen unter UNO-Aufsicht vor. Im November 1989 wurden sie Wirklichkeit. Nach über zwanzig Jahren Krieg, trotz Blutvergießens noch im April 1989 und bitterer gegenseitiger Vorwürfe, Menschenrechte verletzt zu haben, arbeiteten die Besatzungsmacht Südafrika, die UNO, die Befreiungsbewegung SWAPO und die gegen sie antretenden Parteien erfolgreich zusammen. Die Wahlen waren frei und fair. Das Ergebnis gibt der Demokratie im unabhängigen Namibia eine Chance.
  • Produktdetails
  • Berliner Studien zur Politik in Afrika .10
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .43451, 43451
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 156
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 1991
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 146mm x 8mm
  • Gewicht: 220g
  • ISBN-13: 9783631434512
  • ISBN-10: 3631434510
  • Artikelnr.: 25964773
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Grünes Licht für 435 aus Südafrika - SWAPO-Einmarsch am 1. April 1989 - Rückkehr der Flüchtlinge - Streit um die SWAPO-Häftlinge - Wahlkampf - Parteien und Programme - Wahlergebnis.