Bruchstücke der Erinnerung eines Sozialwissenschaftlers - Beyme, Klaus von
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Mit den "Bruchstücken" legt der Nestor der deutschen Politikwissenschaft seine Erinnerungen an ein "vergleichsweise undramatisches" Leben vor, das dennoch reich an Geschichte, Begegnungen und Erfahrungen ist. Kindheit in Schlesien, Vertreibung und Flucht in den Westen, nach dem Krieg Buchhändlerlehre sind die ersten Schritte auf einem Weg, der rasch in die Wissenschaft führt. Die Stationen seines wissenschaftlichen Werdegangs markieren exemplarisch den Aufstieg der noch jungen Politikwissenschaft in der Bundesrepublik. Der Leser lernt in diesem Buch einen weltoffenen, weltklugen und vielseitig…mehr

Produktbeschreibung
Mit den "Bruchstücken" legt der Nestor der
deutschen Politikwissenschaft seine Erinnerungen an ein "vergleichsweise
undramatisches" Leben vor, das dennoch reich an Geschichte, Begegnungen und
Erfahrungen ist. Kindheit in Schlesien, Vertreibung und Flucht in den Westen,
nach dem Krieg Buchhändlerlehre sind die ersten Schritte auf einem Weg, der
rasch in die Wissenschaft führt. Die Stationen seines wissenschaftlichen
Werdegangs markieren exemplarisch den Aufstieg der noch jungen
Politikwissenschaft in der Bundesrepublik. Der Leser lernt in diesem Buch einen
weltoffenen, weltklugen und vielseitig interessierten Wissenschaftler kennen
und wird beschenkt mit einem reichen Schatz an Anekdoten aus unzähligen Reisen,
Politik und Wissenschaft.
Autorenporträt
Prof. (em.), Dr. Dr. h.c. Klaus von Beyme ist Politikwissenschaftler an der Universität Heidelberg und Ehrenprofessor der Lomonossov-Universität in Moskau.
Inhaltsangabe
"Gutsherrlichkeit" und Kindheit, die vergingen.- Flucht aus Schlesien und Leben in der SBZ.- Flucht in den Westen, Verlagsbuchhändlerlehre, Studium der Sozialwissenschaften und Geschichte in Heidelberg, Bonn, München, Paris, Moskau und an der Harvard-Universität.- Tramptouren und beargwöhnte Ostreisen.- Assistent von Carl Joachim Friedrich.- Ruf nach Tübingen und "ruhmlose Rektorzeit".- Revolutionärer Empfang in Heidelberg.- Aktivitäten in Wissenschaftsorganisationen.- räsident der "International Political Science Association" IPSA.- Politikberatung.- Die wissenschaftlichen Folgen der Wiedervereinigung.- Karriere-Ende und Rückblick.