Gagarin als Archivkörper und Erinnerungsfigur
54,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Als erster Mensch im Weltraum umkreiste der sowjetische Luftwaffenoffizier Jurij Gagarin am 12. April 1961 in seinem Raumschiff Vostok die Erde. Mehr als 50 Jahre nach dem Ereignis und lange nach Ende des Kalten Kriegs genießt Gagarin weiterhin Aktualität. Der Körper des Kosmonauten lebt als eine grenzüberschreitende Erinnerungsfigur nahezu ungebrochen fort. Das Archiv seiner medialen Repräsentationen als Gast aus der Zukunft und Zeuge einer besseren Welt, als ewig lächelndes Kindheitsidol und zu früh verstorbener Himmelssohn, als russischer Recke und christlicher Heiliger ist genauso…mehr

Produktbeschreibung
Als erster Mensch im Weltraum umkreiste der sowjetische Luftwaffenoffizier Jurij Gagarin am 12. April 1961 in seinem Raumschiff Vostok die Erde. Mehr als 50 Jahre nach dem Ereignis und lange nach Ende des Kalten Kriegs genießt Gagarin weiterhin Aktualität. Der Körper des Kosmonauten lebt als eine grenzüberschreitende Erinnerungsfigur nahezu ungebrochen fort. Das Archiv seiner medialen Repräsentationen als Gast aus der Zukunft und Zeuge einer besseren Welt, als ewig lächelndes Kindheitsidol und zu früh verstorbener Himmelssohn, als russischer Recke und christlicher Heiliger ist genauso unerschöpflich wie ungeordnet. Die Aufsätze und Gespräche in diesem Buch wollen die seit über einem halben Jahrhundert automatisierten Wahrnehmungsmuster und Erzählverfahren über Gagarin als Archivkörper und Erinnerungsfigur kritisch reflektieren und damit einen Beitrag dazu leisten, das Reden und Denken über Gagarin wieder für kulturwissenschaftliche Debatten und künstlerische Interventionen zu Erinnerungskulturen und Gedächtnismedien, Archäologien des Archivs und Epistemologien des Erinnerns zu öffnen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 263580
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 243
  • Erscheinungstermin: 31. Dezember 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 157mm x 19mm
  • Gewicht: 420g
  • ISBN-13: 9783631635803
  • ISBN-10: 363163580X
  • Artikelnr.: 40086614
Autorenporträt
Matthias Schwartz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut und Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Kevin Anding, Dr. phil, ist Wissenschaftlicher Referent am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte in Mainz. Holt Meyer, Prof. Dr., leitet die Slawistische Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt.
Inhaltsangabe
Inhalt: Julia Richers: Rhetorik der Entgrenzung. Das Jahr 1961 und die neuen Koordinaten sowjetischer Lebenswelten - Holt Meyer: Das Archiv des lächelnden "Juri"-Körpers. Gagarin im "Volk", Erfurt 1963 - Iina Kohonen: Zuhause bei den Kosmonauten. Bild- und Repräsentationsstrategien in sowjetischen Fotografien der 1960er Jahre - Kevin Anding: Vom Fakt zur Fiktion. Medialisierungsstrategien im Diskurs des ersten Kosmoshelden - Julia Fertig: Das TOTALE ARCHIV. Der Mann, der in den Kosmos flog und als Archiv zurückkehrte - Valentina Ponomar va/Francis Hunger: Uns wollte man dahin zurückschicken, woher wir kamen. Interview mit Valentina Ponomar va, Moskau August 2010 - Francis Hunger: Bleibt gelassen Freunde - wir haben noch alles vor uns. Die Beinahe-Raumfahrerin Valentina Ponomar va und das Scheitern gesellschaftlicher und persönlicher Utopien - Susanne Greinke/Christine Niehoff: Gagarin-Bilder. Ein Gespräch über Gagarin als Bild und als Material - Gerhard Kowalski: Gagarin und kein