Eine neue Heimat im Kino - Feistauer, Verena

EUR 29,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Infolge des Zweiten Weltkriegs verloren etwa zwölf Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den damaligen deutschen Ostgebieten und den deutschen Siedlungen in Osteuropa ihre Heimat. Ihre Integration in der BRD und der DDR verlief nicht immer reibungslos, sondern wurde durch das Aufeinanderstoßen verschiedener Mentalitäten und Konfessionen erschwert. Die Thematik von Vertreibung, Flucht und Integration in die Nachkriegsgesellschaft wurde in unterschiedlich starkem Maße auch in den Spielfilmen der Zeit reflektiert. Verena Feistauer analysiert systematisch die inhaltliche Auseinandersetzung von…mehr

Produktbeschreibung
Infolge des Zweiten Weltkriegs verloren etwa zwölf Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den damaligen deutschen Ostgebieten und den deutschen Siedlungen in Osteuropa ihre Heimat. Ihre Integration in der BRD und der DDR verlief nicht immer reibungslos, sondern wurde durch das Aufeinanderstoßen verschiedener Mentalitäten und Konfessionen erschwert. Die Thematik von Vertreibung, Flucht und Integration in die Nachkriegsgesellschaft wurde in unterschiedlich starkem Maße auch in den Spielfilmen der Zeit reflektiert.
Verena Feistauer analysiert systematisch die inhaltliche Auseinandersetzung von Heimatfilmen der 1950er Jahre mit der Suche nach Identität und Heimat und vergleicht die filmischen Darstellungen mit den realen Zuständen der Nachkriegszeit.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klartext-Verlagsges.
  • Best.Nr. des Verlages: .21786
  • Seitenzahl: 446
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 448 S. 223 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 159mm x 33mm
  • Gewicht: 728g
  • ISBN-13: 9783837517866
  • ISBN-10: 3837517861
  • Best.Nr.: 48259445
Autorenporträt
Verena Feistauer, geboren 1978, studierte Neuere deutsche Literatur, Philosophie und Informatik in Marburg und Berlin. Sie arbeitete als Foreign Rights Manager bei der DVA/Verlagsgruppe Random House in München und als Consultant für Verlagssoftware. Mit dem vorliegenden Buch promovierte sie 2016 an der Humboldt-Universität zu Berlin.