Politische Gewalt im antiken Griechenland - Dotter, Alexander
32,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Rahmen meiner Arbeit untersuche ich den Herrschaftsraum Polis am Beispiel Athens, Argos und Korkyras, wo sich im Laufe des 6. und 5. Jhs. v. Chr. oligarchische und demokratische Umstürze ereigneten. Bei diesen Konflikten stand die Demokratie als politische Ordnung zur Disposition und konnte sich erst durch einen endgültigen Sturz der usurpierten Herrschaft sowie eine darauf folgende Konfliktbeilegung - die eine friedliche Koexistenz gewährleistete - wieder etablieren. In der Konsequenz hatte sich die Oligarchie als staatliche Ordnung diskreditiert. Die Polis steht als Interaktionsraum…mehr

Produktbeschreibung
Im Rahmen meiner Arbeit untersuche ich den Herrschaftsraum Polis am Beispiel Athens, Argos und Korkyras, wo sich im Laufe des 6. und 5. Jhs. v. Chr. oligarchische und demokratische Umstürze ereigneten. Bei diesen Konflikten stand die Demokratie als politische Ordnung zur Disposition und konnte sich erst durch einen endgültigen Sturz der usurpierten Herrschaft sowie eine darauf folgende Konfliktbeilegung - die eine friedliche Koexistenz gewährleistete - wieder etablieren. In der Konsequenz hatte sich die Oligarchie als staatliche Ordnung diskreditiert. Die Polis steht als Interaktionsraum verschiedener gesellschaftlicher Akteure im Fokus der Arbeit. Folgende Fragestellungen werden diskutiert: Welchen Einfluss hatten Aktiv,- und Splittergruppen und warum war es notwendig, die politischen Gegner teilweise zu vernichten um die Macht zu erlangen? Welche Formen politischer bzw. institutioneller Gewalt wurden eingesetzt? Wie entwickelten sich konkurrierende politische Räume und/ oder neu entstandene Machträume im Kontext der Staseis und wie wirkte sich diese Entwicklung auf die sozialen Strukturen der Polis aus? Wie wurden die politischen und räumlichen Diskrepanzen überwunden bzw. die innerstaatlichen Konflikte beigelegt? Die Bedeutung der politischen Krise im antiken Hellas sowie deren Relevanz für das innerstaatliche Gefüge der Poleis stehen somit im Mittelpunkt der Analyse.
  • Produktdetails
  • Verlag: Av Akademikerverlag
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 2. September 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 8mm
  • Gewicht: 207g
  • ISBN-13: 9783639634037
  • ISBN-10: 3639634039
  • Artikelnr.: 41411901
Autorenporträt
Studium der Alten Geschichte, Allgemeinen Geschichte, Politologie und Germanistik in Mannheim und Basel. Stipendiat im Rahmen des Doktoratsprogramms am Departement Altertumswissenschaften und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Basel. Derzeit Tätigkeit als Bibliotheksmitarbeiter und Weiterbildung zum Gymnasiallehrer.