Molekulare Biophysik - Daune, Michel

54,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Dieses Lehrbuch ist interdisziplinär angelegt, denn die Gesetze und Methoden der Physik und der Chemie ermöglichen das Studium der Zellen von Pflanzen und Tieren auf molekularer Ebene. Der Autor schafft eine Basis, die Biophysik der belebten Welt durch die schrittweise Betrachtung von Konformation, Dynamik, Hydratation, Eigenschaften der Polyelektrolyte und der Assoziation der Biopolymere zu verstehen. Jeder der Teile wird durch einen Literaturanhang ergänzt. Die mathematischen Herleitungen von Gesetzmäßigkeiten werden stark beschränkt und eher in vertiefenden Übungen und in einem Anhang…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Lehrbuch ist interdisziplinär angelegt, denn die Gesetze und Methoden der Physik und der Chemie ermöglichen das Studium der Zellen von Pflanzen und Tieren auf molekularer Ebene. Der Autor schafft eine Basis, die Biophysik der belebten Welt durch die schrittweise Betrachtung von Konformation, Dynamik, Hydratation, Eigenschaften der Polyelektrolyte und der Assoziation der Biopolymere zu verstehen. Jeder der Teile wird durch einen Literaturanhang ergänzt. Die mathematischen Herleitungen von Gesetzmäßigkeiten werden stark beschränkt und eher in vertiefenden Übungen und in einem Anhang eingeübt. Das Buch ist eine Fundgrube für Chemie- und Physikstudenten, die sich mehr Wissen über die molekulare Biochemie und Biophysik aneignen wollen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 2000.
  • Seitenzahl: 568
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2000
  • Deutsch
  • Abmessung: 234mm x 157mm x 32mm
  • Gewicht: 835g
  • ISBN-13: 9783540670469
  • ISBN-10: 3540670467
  • Artikelnr.: 06326832
Inhaltsangabe
'1 Konformation der Biopolymere.- Allgemeine Bemerkungen.- 1 Die Geometrie einer Polymerkette.- 1.1 Der Abstand zwischen den Endpunkten.- 1.2 Der Radius der Kreiselbewegung RG.- 1.3 Einschränkungen durch die Valenzbindung.- 1.4 Das Torsionspotential.- 2 Die intermolekularen Kräfte.- 2.1 Einführung.- 2.2 Der elektrische Ursprung der Wechselwirkungsenergie.- 2.3 Wechselwirkungen zwischen Ladungen und permanenten Dipolen.- 2.3.1 Ion-Ion-Wechselwirkungen.- 2.3.2 Ion-Dipol-Wechselwirkungen.- 2.3.3 Dipol-Dipol-Wechselwirkungen.- 2.4 Induzierte Dipole.- 2.4.1 Ion-Molekül-Wechselwirkung.- 2.4.2 Dipol-Molekül-Wechselwirkung.- 2.4.3 Wechselwirkung zwischen zwei induzierten Dipolen.- 2.5 Formen der potentiellen Energie.- 2.5.1 Allgemeine Übersicht.- 2.5.2 Potentialfunktionen mit Kugelsymmetrie.- 2.6 Die Wasserstoffbrückenbindung.- 2.6.1 Definition der Eigenschaften.- 2.6.2 Geometrie und verzweigte Bindungen.- 2.6.3 Empirisch analytische Potentialgleichung.- 3 Konformationsberechnung.- 3.1 Verbundene Atome.- 3.1.1 Valenzbindung.- 3.1.2 Torsionspotential.- 3.2 Nicht verbundene Atome.- 3.3 Topologische Zwänge.- 3.4 Die Organisation in einer Helix.- 3.5 Konformationeller Übergang von Helix zu Kette.- 3.5.1 Thermodynamischer Bezug.- 3.5.2 Modell des "Reißverschlusses".- 3.6.3 Matrizenmodell (Zimm und Bragg).- 4 Konformation der Nukleinsäuren.- 4.1 Einführung.- 4.2 Primärstruktur.- 4.3 Die Struktur der Nukleotidkette.- 4.3.1 Die Basen.- 4.3.2 Der Zucker.- 4.3.3 Die Rotationswinkel der Phosphordiesterkette.- 4.4 Die Struktur der Doppelhelix.- 4.4.1 Die kanonischen Formen A und B.- 4.4.2 Die Z-Form.- 4.4.3 Verzerrung und neue Helixparameter.- 4.4.4 Polymorphismus.- 4.5 Eigenschaften zirkulärer DNA.- 4.5.1 Modellierung und Topologie.- 4.5.2 Physikalische Eigenschaften zirkulärer DNA.- 4.5.3 Gelelektrophorese.- 4.6 Polymorphismus und Flexibilität der DNA.- 4.6.1 Die Doppelhelix: "Thema mit Variationen".- 4.6.2 Flexibilität.- 4.6.3 Übergang Doppelhelix-Einzelstrang.- 4.6.4 B-Z-Übergang.- 4.6.5 Ausbildung einer kreuzförmigen Struktur.- 4.6.6 Tripelhelix und Quadruplex.- 4.6.7 Interkalation.- 4.7 Struktur der Ribonukleinsäuren (RNA).- 4.7.1 Modellierung.- 4.7.2 Dreidimensionale Struktur.- 5 Proteinkonformation.- 5.1 Sequenz.- 5.2 Konformationsparameter der Peptidbindung.- 5.3 Räumliche Anordnung und auftretende Probleme.- 5.4 Analyse bestimmter Sekundärstrukturen.- 5.4.1 ?-Helices.- 5.4.2 Helix 310 und ?-Schleifen.- 5.4.3 Polyprolin-Helices.- 5.4.4 ?-Faltblätter.- 5.5 Vorhersage der Sekundärstruktur.- 5.5.1 Methode von Ramachandran.- 5.5.2 Verwendung von Potentialfunktionen.- 5.5.3 Statistische Vorhersagen.- 5.6 Tertiärstruktur.- 5.6.1 Intramolekulare Wechselwirkungen.- 5.6.2 Faltungskräfte.- 5.6.3 Faltungstheorie.- 5.6.4 Arten der Darstellung.- 5.6.5 Mechanismus der Faltung.- 5.6.6 Beziehung Struktur - Funktion.- Schlußfolgerungen.- Literatur.- 2 Dynamik der Biopolymere.- Allgemeine Bemerkungen.- Intramolekulare Ebene.- Molekulare und intermolekulare Ebene.- 1 Schwankungen um eine Gleichgewichtskonformation.- 1.1 Modell des harmonischen Oszillators.- 1.1.1 Form der "Potentialquelle".- 1.1.2 Fall der starken Dämpfung.- 1.1.3 Der Begriff der Anziehung.- 1.2 Gekoppelte Oszillatoren und Normalmoden.- 2 Brownsche Bewegung.- 2.1 Zufallsvariable und Autokorrelationsfunktion.- 2.1.1 Die Zufallsvariable.- 2.1.2 Stochastischer Vorgang.- 2.1.3 Autokorrelationsfunktion.- 2.2 Brownsche Bewegung und Diffusionskonstanten.- 2.2.1 Mathematische Analyse.- 2.2.2 Bezug zu makroskopischen Gesetzen.- 2.3 Die Langevinsche Gleichung.- 2.3.1 Aufstellen der Gleichung.- 2.3.2 Der harmonische Oszillator mit Brownscher Bewegung.- 2.4 Brownsche Bewegung in Anwesenheit externer Kräfte.- 2.4.1 Allgemeine Gleichung eines Transportprozesses.- 2.4.2 Sedimentation.- 2.4.3 Elektrophorese.- 3 Übergang einer Konformation in eine andere oder auch Transkonformation.- 3.1 Kinetik der Transkonf