Zur Gerechtigkeitsfrage in sozialen (Frauen-)Berufen
36,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Personenbezogene soziale Dienstleistungsberufe befinden sich aktuell in einer kontroversen Lage: Auf der einen Seite erfahren sie eine erhebliche Expansion, begleitet von steigenden Qualitätsansprüchen an Erziehungs-, Bildungs-, Betreuungs- und Pflegetätigkeiten. Auf der anderen Seite entspricht die Anerkennung dieser Frauenberufe jedoch nach wie vor nicht ihrer tatsächlichen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung. Dieses Spannungsfeld erörtern die AutorInnen aus verschiedenen Perspektiven.…mehr

Produktbeschreibung
Personenbezogene soziale Dienstleistungsberufe befinden sich aktuell in einer kontroversen Lage: Auf der einen Seite erfahren sie eine erhebliche Expansion, begleitet von steigenden Qualitätsansprüchen an Erziehungs-, Bildungs-, Betreuungs- und Pflegetätigkeiten. Auf der anderen Seite entspricht die Anerkennung dieser Frauenberufe jedoch nach wie vor nicht ihrer tatsächlichen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung. Dieses Spannungsfeld erörtern die AutorInnen aus verschiedenen Perspektiven.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Barbara Budrich
  • Artikelnr. des Verlages: 384742023
  • Seitenzahl: 279
  • Erscheinungstermin: 3. April 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 404g
  • ISBN-13: 9783847420231
  • ISBN-10: 3847420232
  • Artikelnr.: 47876064
Autorenporträt
Anke Karber war wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Lüneburg und Graz und ist derzeit an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit in Hildesheim tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Didaktik in der Ausbildung und Praxis der Elementar- und Sozialpädagogik sowie Organisation in sozialpädagogischen Institutionen.
Rezensionen
Den Herausgeber innen ist mit diesem vielfältigen Sammelband nicht nur die Würdigung der Arbeit von Maria-Eleonora Karsten gelungen, sie bieten auch einen spannenden Einblick in akademische Diskurse zum Stellenwert von Gerechtigkeit in der sozialen Arbeit und präsentieren Lösungsansätze zur Professionalisierung sozialer (Frauen)-Berufe und ihrer Aufwertung.
www.elisabeth-mantl.de, 14.12.2017
(...)der Band weckt das Interesse, sich mit der Aufwertung, der Professionalisierung der sozialen (Frauen)-Berufe und der Sozialdidaktik näher zu beschäftigen.
Socialnet.de, 01.08.2017