Wertorientierte Unternehmenssteuerung - Weber, Jürgen; Bramsemann, Urs; Heineke, Carsten

59,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das vorliegende Werk vermittelt die Grundlagen und die Praxis der wertorientierten Unternehmenssteuerung. Die Autoren verstehen die wertorientierte Unternehmenssteuerung als Herausforderung der Implementierung wertorientierter Kennzahlen und gehen auf die Zielplanung, die Anreizgestaltung, das interne Berichtswesen, die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt und den eigentlichen Implementierungsprozess ausführlich ein. Statements von Praktikern aus den Unternehmen Metro, Lufthansa, Deutsche Telekom, Henkel und The Boston Consulting Group geben Einblick in ihre Erfahrungen bei der Einführung und…mehr

Produktbeschreibung
Das vorliegende Werk vermittelt die Grundlagen und die Praxis der wertorientierten Unternehmenssteuerung. Die Autoren verstehen die wertorientierte Unternehmenssteuerung als Herausforderung der Implementierung wertorientierter Kennzahlen und gehen auf die Zielplanung, die Anreizgestaltung, das interne Berichtswesen, die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt und den eigentlichen Implementierungsprozess ausführlich ein. Statements von Praktikern aus den Unternehmen Metro, Lufthansa, Deutsche Telekom, Henkel und The Boston Consulting Group geben Einblick in ihre Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung der wertorientierten Unternehmenssteuerung. In die 2. Auflage fließen zudem Erkenntnisse aus der in mehr als einem Jahrzehnt gewonnenen Einführungserfahrung von wertorientierten Steuerungskonzepten in Unternehmen ein.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-15215-4
  • 2. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 12. Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 174mm x 25mm
  • Gewicht: 694g
  • ISBN-13: 9783658152154
  • ISBN-10: 365815215X
  • Artikelnr.: 45616378
Autorenporträt
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber ist Direktor des Instituts für Management und Controlling an der WHU - Otto Beisheim School of Management und Gründungsgesellschafter sowie Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der CTcon GmbH. Er ist vielfach ausgewiesener Controlling-Experte und Co-Herausgeber der Fachzeitschrift "Controlling & Management Review".
Urs Bramsemann arbeitet als Head of Value Based Management im Zentralcontrolling der E.ON SE. In dieser Funktion verantwortet er das wertorientierte Konzerncontrolling und das Beteiligungscontrolling der Geschäftsbereiche Erneuerbare Energien und Customer Solutions.
Dr. Carsten Heineke ist Direktor der KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main. Er verantwortet die Aufgabengebiete Risikotragfähigkeit, Risikostrategie, Stresstesting und Reporting.
Prof. Dr. Bernhard Hirsch ist Direktor des Instituts für Controlling, Finanz- und Risikomanagement der Universität der Bundeswehr München. Er lehrt und forscht seit vielen Jahren zu den Themengebieten Wertorientierte Unternehmenssteuerung und Verhaltensorientiertes Controlling.
Inhaltsangabe
Wertorientierte Unternehmenssteuerung - eine erste Annäherung.- Grundverständnis der wertorientierten Unternehmenssteuerung.- Wertorientierte Kennzahlenkonzepte.- Wertorientierte Zielplanung.- Wertorientierte Anreizgestaltung.- Wertorientiertes Berichtswesen.- Kapitalmarktkommunikation.- Implementierung eines wertorientierten Steuerungssystems.- Entwicklungsstand und Perspektiven der wertorientierten Unternehmenssteuerung.

Gliederung.- 1: Wertorientierte Unternehmenssteuerung - Konturierung eines inzwischen allzu weit gefassten Konzepts.- 1 Vielfalt der Perspektiven der Wertorientierung.- 2 Unsere Sicht auf die wertorientierte Unternehmenssteuerung.- 3 Ziele dieses wertorientierten Buches.- 4 Aufbau des Buches.- 2: Grundverständnis wertorientierter Unternehmenssteuerung.- 1 Wertorientierung als umfassendes Konzept.- 2 Gestaltungsanforderungen an ein wertorientiertes Steuerungssystem.- 2.1 Gestaltungsparameter des Steuerungssystems.- 2.2 Anforderungen an ein wertorientiertes Steuerungssystem.- 2.2.1 Ausrichtung der Steuerungsgrößen an der Steigerung des Eigenkapitalwertes.- 2.2.2 Ableitung des Zielausmaßes aus dem Kapitalmarkt.- 2.2.3 Sicherstellung der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens.- 2.2.4 Perspektivische Ausgewogenheit der Steuerungsgrößen.- 2.2.5 Abbildung der Zusammenhänge der Wertentstehung im Unternehmen.- 2.2.6 Durchsetzung der Wertorientierung im gesamten Unternehmen.- 2.2.6.1 Vermittlung einer operationalen wertorientierten Zielsetzung.- 2.2.6.2 Transparenz, Kommunikations- und Motivationswirkung als übergeordnete Anforderungen an das Steuerungssystem.- 2.2.7 Sicherstellung der Kommunikation mit dem Kapitalmarkt.- 3 Die Frage der Implementierung als besondere Herausforderung der Praxis.- 3: Wertorientierte Kennzahlenkonzepte.- 1 Wertorientierte Kennzahlen: Ermittlung und Komponenten.- 1.1 Discounted-Cashflow-Methode.- 1.1.1 Grundkonzept.- 1.1.2 Bestimmung der Free Cashflow.- 1.1.3 Bestimmung des Marktwertes des Fremdkapitals.- 1.1.4 Bestimmung der Kapitalkosten.- 1.2 Economic Value Added.- 1.2.1 Grundkonzept.- 1.2.2 Anpassungen im EVA-Konzept.- 1.2.2.1 Grundsätzliche Vorgehensweise in der Literatur.- 1.2.2.2 Konzeptionelle Erweiterung der grundsätzlichen Vorgehensweise.- 1.2.3 Bestimmung des Net Operating Profit after Tax.- 1.2.4 Bestimmung des investierten Kapitals.- 1.2.5 Bestimmung des Kapitalkostensatzes.- 1.3 Cash Flow Return an Investment und Cash Value Added.- 1.3.1 Grundkonzepte.- 1.3.1.1 Konzeption des CFROI.- 1.3.1.2 Konzeption des CVA.- 1.3.2 Bestimmung des Brutto-Cashflow.- 1.3.3 Bestimmung der Kapitalbasis.- 1.3.4 Bestimmung des Kapitalkostensatzes.- 2 Eignung und Aussagegehalt wertorientierter Kennzahlen.- 2.1 Anforderungen an Steuerungskennzahlen.- 2.2 Zielkongruenz wertorientierter Kennzahlen.- 2.2.1 Zielkongruenz des EVA.- 2.2.2 Zielkongruenz des CVA.- 2.3 Zeitliche und sachliche Entscheidungsverbundenheit wertorientierter Kennzahlen.- 2.4 Unempfindlichkeit wertorientierter Kennzahlen gegenüber Fehleinschätzungen und Manipulationen.- 2.5 Verständlichkeit wertorientierter Kennzahlen.- 2.6 Wirtschaftlichkeit wertorientierter Kennzahlen.- 3 Operative Werttreiberhierarchien.- 3.1 Konzept und Abgrenzung.- 3.2 Einsatzpotenziale und -grenzen operativer Werttreiberhierarchien.- 3.3 Notwendigkeit einer integrierten Betrachtung des Werttreibermanagements.- 4 Kernaussagen zur Analyse wertorientierter Kennzahlen.- 5 Praxisstatements.- 5.1 Der CVA als wertorientierte Spitzenkennzahl im Lufthansa-Konzern.- 5.1.1 Gründe für die Einführung einer wertorientierten Unternehmensführung bei der Deutsche Lufthansa AG.- 5.1.2 Das CVA-Konzept bei der Lufthansa.- 5.1.2.1 Gründe für den CVA als Spitzenkennzahl.- 5.1.2.2 Entwicklung und Einführung des Konzepts.- 5.1.2.3 Konkrete Bestimmung einzelner Bestandteile des CVA.- 5.1.2.3.1 Überblick.- 5.1.2.3.2 Bestimmung des Ist-Cashflow.- 5.1.2.3.3 Bestimmung des Mindest-Cashflow.- 5.1.2.3.4 Der Einsatz des CVA.- 5.2 Konzernsteuerung mit wertorientierten Kennzahlen in der Deutsche Telekom AG.- 5.2.1 Zielkonzeption der Deutsche Telekom AG.- 5.2.2 EVA als wertorientierte Spitzenkennzahl.- 5.2.3 Werttreiber als "Unterbau"; des EVA.- 5.2.4 Zusammenfassung und Ausblick.- 6 Anhang.- 4: Wertorientierte Zielplanung.- 1 Definition und Funktion einer wertorientierten Zielplanung.- 2 Gestaltungsdimensionen einer wertorientierten Zielplanung.- 2.1 Zielobjekt.- 2.2 Zieldimensionen.-
Rezensionen
"Das Buch glänzt durch seine gute Kombination von Theorie und Praxis, von analytischem und verbalen Teilen und durch gute Grafiken und Statements von Praktikern. [...] Ein Buch zur wertorientierten Unternehmensführung, das seines gleichen auf dem Markt noch nicht gefunden hat." www.mediavalley.de, 26.02.2007 "Das Buch schafft eine breite und fundierte Orientierungs- und Diskussionsgrundlage, die vermutlich ohne Beispiel ist [...]. Der Leser bekommt eine verlässliche Hilfe und einen Kompass durch die Problemfelder der Wertorientierten Unternehmenssteuerung an die Hand gegeben." Controller Magazin, 02/2005