29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Drei Schritte gliedern die Unternehmenspolitik:
Ziele setzen Entscheidungen treffen Ziele durchsetzen Das Fundament bilden die Methoden des strategischen Managements und der Unternehmensplanung. Kanalisiert wird das unternehmerische Handeln dabei durch Gesetze und die Unternehmensverfassung. Konzepte zu Führung und Organisation liegen der Umsetzung in die Praxis zugrunde.
Das aktualisierte Lehrbuch erläutert alle Etappen der unternehmerischen Tätigkeit umfassend und anschaulich.
…mehr

Produktbeschreibung
Drei Schritte gliedern die Unternehmenspolitik:

Ziele setzen
Entscheidungen treffen
Ziele durchsetzen
Das Fundament bilden die Methoden des strategischen Managements und der Unternehmensplanung. Kanalisiert wird das unternehmerische Handeln dabei durch Gesetze und die Unternehmensverfassung. Konzepte zu Führung und Organisation liegen der Umsetzung in die Praxis zugrunde.

Das aktualisierte Lehrbuch erläutert alle Etappen der unternehmerischen Tätigkeit umfassend und anschaulich.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schäffer-Poeschel
  • 0002. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 16. April 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 172mm x 25mm
  • Gewicht: 736g
  • ISBN-13: 9783791022260
  • ISBN-10: 3791022261
  • Artikelnr.: 07524230
Autorenporträt
Kieser, Alfred
Prof. Dr. Dr. h.c. Alfred Kieser, Präsident der Zeppelin Universität, Friedrichshafen. Er war Lehrstuhlinhaber für ABWL und Organisation an der Universität Mannheim.

Oechsler, Walter A.
Prof. Dr. Walter Oechsler, Emeritus, Universität Mannheim.
Rezensionen
"Ein Lehrbuch, das die triviale Managementliteratur in den Schatten stellt." - FAZ

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 10.01.2000

Das Unternehmen als Ganzes
Ein Lehrbuch, das die triviale Managementliteratur in den Schatten stellt

Alfred Kieser/Walter A. Oechsler (Herausgeber): Unternehmungspolitik. Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1999, 348 Seiten, 49,80 DM.

Unternehmungspolitik gehört nicht zu den Modethemen. Das liegt vermutlich daran, dass der Bedarf an "Politischem" schon auf andere Weise gedeckt wird. Dabei geht es hier gar nicht um die "große Politik". Vielmehr ist Unternehmungspolitik der oberste Regelkreis des Systems "Unternehmung", in dem versucht wird, tragbare Kompromisse zwischen Gruppen mit unterschiedlichen Interessen (Stichwort "Stakeholder") zu finden, Wettbewerbsvorteile zu definieren und den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Die klassischen Publikationen zu diesem Thema, zum Beispiel von Curt Sandig oder Konrad Mellerowicz, haben inzwischen beträchtliche Patina angesetzt. Und die jüngeren Texte sind nicht gerade praktikerfreundlich zu nennen. Dass sich in der Flut von neuen Wirtschaftsbüchern ausgerechnet ein Lehrbuch findet, das den Gegenstand der Unternehmungspolitik in praxisnaher Weise aufbereitet, ist bemerkenswert. Herausgegeben von Alfred Kieser und Walter Oechsler (Universität Mannheim), nimmt dieses Buch eine Vielzahl aktueller Themen der Unternehmungspolitik kritisch unter die Lupe. Man wird zwar den "one best way" vergeblich suchen, dafür aber vieles finden, was die triviale Managementliteratur unterschlägt.

Nach einem Überblick über Ansätze der Unternehmungspolitik folgt ein Kapitel, das sich vor allem mit der Strukturierung von Entscheidungsfragen und der Behandlung von Unsicherheit beschäftigt. Im nächsten Abschnitt erörtern die Autoren die Formulierung von Unternehmenszielen, was auch eine Auseinandersetzung mit dem Shareholder-Value-Konzept einschließt. Anschließend werden die Regelungen der Unternehmens- und Betriebsverfassung sowie die Harmonisierungsbestrebungen in der Europäischen Union beschrieben. Das Kapitel "Organisation" bietet dichte Information über die Grundfragen organisatorischer Gestaltung, Ansätze zur Durchführung von Reorganisationen und Antworten auf die Frage, wie ein Unternehmen das richtige Organisationskonzept findet. Im Abschnitt über "strategische Unternehmensführung" befassen sich Kieser und Oechsler mit Prozessen und Instrumenten der strategischen Planung. Außerdem streifen sie die Erfolgsfaktorenforschung, Strategien der Internationalisierung und strategische Kooperationen. Weil Unternehmungspolitik immer vorausschauend sein sollte, wird dem Thema "Planung" ein gesondertes Kapitel gewidmet. Und da die neuere Managementlehre versucht, die Führung von und die Führung in Organisationen nicht mehr zu trennen, sondern miteinander zu verknüpfen, kommen in diesem unternehmenspolitischen Text auch Führungstheorien und Entwicklungen in der Führungsforschung und -praxis zur Sprache. Den Abschluss des Buches bildet ein etwas kurz geratenes Kapitel über Unternehmungsethik. Die einzelnen Beiträge sind, mit wenigen Ausnahmen, leicht zu lesen, was für ein Lehrbuch keineswegs selbstverständlich ist.

HEINZ K. STAHL

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr