26,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieses Buch widmet sich der Frage, wie man Kindern und Jugendlichen, die in ihrer Umwelt als verhaltensauffällig gelten, soziale und emotionale Entwicklungswege innerhalb der regulären Grund- und Sekundarschulen eröffnen kann. Vorgestellt werden pädagogische Konzepte, die sich als effektive Hilfen im pädagogischen Alltag bewährt haben. Kritisch wird auch die Rolle, die Schulen selbst im Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten zufällt, beleuchtet. Jetzt mit neuem Vorwort und einem zusätzlichen Kapitel.
Die Schulen sollen lernen, mit schwierigen Kindern zu leben statt sie in
…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch widmet sich der Frage, wie man Kindern und Jugendlichen, die in ihrer Umwelt als verhaltensauffällig gelten, soziale und emotionale Entwicklungswege innerhalb der regulären Grund- und Sekundarschulen eröffnen kann. Vorgestellt werden pädagogische Konzepte, die sich als effektive Hilfen im pädagogischen Alltag bewährt haben. Kritisch wird auch die Rolle, die Schulen selbst im Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten zufällt, beleuchtet. Jetzt mit neuem Vorwort und einem zusätzlichen Kapitel.

Die Schulen sollen lernen, mit schwierigen Kindern zu leben statt sie in Sondereinrichtungen abzugeben. Ein Buch für Lehrer, Schulpsychologen, Sonderpädagogen, Eltern.
  • Produktdetails
  • Beltz Pädagogik
  • Verlag: Beltz
  • Artikelnr. des Verlages: 25706
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: 9. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 167mm x 15mm
  • Gewicht: 452g
  • ISBN-13: 9783407257062
  • ISBN-10: 3407257066
  • Artikelnr.: 38041169
Autorenporträt
Preuss-Lausitz, Ulf
Prof. Dr. Ulf Preuss-Lausitz lehrt Erziehungswissenschaft/Schulpädagogik an der Technischen Universität Berlin.
Rezensionen
"Ein sehr facettenreiches, multiperspektivisches Werk, welches durch die Aktualität der Beiträge, einen umfassenden Literaturüberblick und eine sehr praxisorientierte Forschungsarbeit überzeugt. Dem Herausgeber ist es in vortrefflicher Weise gelungen, Fachleute für diesen Band zu gewinnen, die ihre praktische Erfahrungen anschaulich beschreiben und ihre Forschungshintergründe verständlich vermitteln. Die Länge der Beiträge ist sehr leserfreundlich und vermag auch weniger an Reflexion interessierte Personen zu überzeugen. Die vielfältigen Anregungen laden zum Investieren ein, und zwar zum Investieren in Schule und Jugendhilfe und Therapie. ... Wer auch immer mit verhaltensauffälligen Schülerinnen und Schülern zu tun hat, sollte sich dieses Impulswerk zu Herzen nehmen." Socialnet, 07.12.04