29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Unterrichtsplanung gehört zum Kerngeschäft aller LehrerInnen in Sonder- und Regelschulen.Fundiert und praxisorientiert zeigt dieses Buch, welche Schritte für einen systematisch geplanten und strukturierten Unterricht zu beachten sind und wie eine Didaktik für Lerngruppen mit SchülerInnen mit geistiger Behinderung konkret umgesetzt werden kann. Am Beispiel eines Unterrichtsprojekts werden die wichtigsten didaktischen Schritte dargestellt: Die Auswahl von Inhalten, Zielformulierung, methodische und mediale Vermittlung, Kommunikation im Klassenzimmer sowie die Analyse von Unterrichtsverläufen.Die…mehr

Produktbeschreibung
Unterrichtsplanung gehört zum Kerngeschäft aller LehrerInnen in Sonder- und Regelschulen.Fundiert und praxisorientiert zeigt dieses Buch, welche Schritte für einen systematisch geplanten und strukturierten Unterricht zu beachten sind und wie eine Didaktik für Lerngruppen mit SchülerInnen mit geistiger Behinderung konkret umgesetzt werden kann. Am Beispiel eines Unterrichtsprojekts werden die wichtigsten didaktischen Schritte dargestellt: Die Auswahl von Inhalten, Zielformulierung, methodische und mediale Vermittlung, Kommunikation im Klassenzimmer sowie die Analyse von Unterrichtsverläufen.Die 2. Auflage wurde durchgängig überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher .3677
  • Verlag: Ernst Reinhardt / UTB
  • Artikelnr. des Verlages: 3677
  • 3., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 270
  • Erscheinungstermin: 9. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 152mm x 20mm
  • Gewicht: 424g
  • ISBN-13: 9783825252151
  • ISBN-10: 3825252159
  • Artikelnr.: 56227297
Autorenporträt
Terfloth, Karin§Prof. Dr. Karin Terfloth ist Sonderschullehrerin und lehrt an der PH Heidelberg.
Inhaltsangabe
Vorwort zur ersten Auflage Von Hans-Jürgen Pitsch 9Einleitung 111 Unterricht planen 171.1 Zur Notwendigkeit von Unterrichtsplanung 171.2 Unterrichtsplanung als zielorientierter Prozess 192 Spannungsfeld: Bildung und (schwere) geistige Behinderung 312.1 Internationale Sicht auf Behinderung (ICF) 332.2 Spezielle oder allgemeine Didaktik? 362.3 Bildung und Lernen 513 Bildungsinhalte begründen und elementarisieren 653.1 Fachdidaktik 693.2 Begründung und Auswahl des Inhaltes 723.3 Fachwissenschaftliche Sachstruktur 773.4 Elementarisierung 853.5 Fundamentum und Additum im gemeinsamen Unterricht 934 Aneignungsmöglichkeiten und Lernvoraussetzungen einschätzen 994.1 Methoden zur Einschätzung der Lernvoraussetzungen 1004.2 Entwicklungsbezogene Lernvoraussetzungen 1044.3 Lebensweltbezogene Lernvoraussetzungen, Lernstrategien 1204.4 Erweitertes Verständnis von Lesen und Schreiben 1264.5 Präsentationsmöglichkeiten 1294.6 Diversität der Lerngruppe im gemeinsamen Unterricht 1315 Differenzierte Lernchancen formulieren 1335.1 Problemaufriss Lernchancen 1345.2 Lernchancen für eine Unterrichtsreihe 1455.3 Individualisierte Lernchancen für einzelne Unterrichtsstunden 1485.4 Leistungserwartungen 1546 Methodische Entscheidungen treffen 1586.1 Methodische Analysen vornehmen 1626.2 Werkstattarbeit als (eine) Unterrichtsform 1636.3 Ablauf des Unterrichtsprojektes Energie 1766.4 Unterrichtsprinzipien anwenden 2086.5 Das Theorem gemeinsamer Lernsituationen 2247 Im Unterricht kommunizieren und kooperieren 2297.1 Interaktion als Grundlage des Unterrichts 2307.2 Unterstützte Kommunikation (UK) 2387.3 Zusammenarbeit im Team 2478 Unterricht analysieren und bewerten 2538.1 Formen der Unterrichtsanalyse 2548.2 Planung der Unterrichtsanalyse und -bewertung 2558.3 Analyse- und Bewertungskriterien 257Literatur 260Sachwortregister 269
Rezensionen
Aus: behindertemenschen.at - 2/2015
Unterrichtsplanung gehört zum Kerngeschäft aller Lehrerinnen und Lehrer in Förder- und Regelschulen. Fundiert und praxisorientiert zeigt dieses Buch, welche Schritte für einen systematisch geplanten und strukturierten Unterricht zu beachten sind und wie eine Didaktik für Lerngruppen mit Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung konkret umgesetzt werden kann. Am Beispiel eines Unterrichtsprojekts werden die wichtigsten didaktischen Schritte dargestellt.

Aus: Arbeitskreis Down Syndrom Deutschland - 2/2015
[...] Der Schwerpunkt dieses Buches liegt auf dem Bereich der konkreten Unterrichtsplanung. Einzelne Schritte hin zur sinnvollen und zielgerichteten Planung, Durchführung sowie Reflexion und Evaluation von Unterricht von Schülerinnen und Schüler im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an verschiedenen Lern- und Förderorten werden theoretisch diskutiert und praxisbezogen beschrieben. Neben der Thematisierung grundsätzlicher Begriffe und theoretischer Zusammenhänge der Didaktik bietet das Buch konkrete Vorschläge zum unmittelbaren didaktischen Handeln an.

Aus: ekz-Publikation - Reinhold Heckmann - 2015/23
[...] Grundlegend für Studierende, Referendare und Lehrer, die Kinder mit Förderbedarf in der geistigen Entwicklung unterrichten.

Aus: schulmanagement-online.de - August 2015
Vor dem Hintergrund der Etablierung der inklusiven Schule ist die intensive Beschäftigung mit der Voraussetzungen sowie Bedingungen der Beschulung von Kindern mit Behinderung für Pädagogen ein Muss. Hier finden sie fundierte Kenntnisse und unterrichtsrelevante Anregungen.

Aus: ekz-Publikation - Reinhold Heckmann - Mai 2015
[...] Ein überzeugendes Praxisbuch, bereits nach kurzer Zeit in leicht überarbeiteter und in den Literaturangaben aktualisierter Neuauflage [...] Grundlegend für Studierende, Referendare und Lehrer, die Kinder mit Förderbedarf in der geistigen Entwicklung unterrichten.

Aus: www.socialnet.de - Carsten Rensinghoff - 02.01.2013
[...] Zur Lektüre zu empfehlen ist der besprochene Band Studierenden, Praktikantinnen und Praktikanten, Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern der Lehrämter für allgemeine Schulen und Förderschulen.
» Zum Volltext der Rezension

Aus: socialnet.de - Petra Steinborn - 21.11.2017
[...] Das hier vorgelegte Buch ist vom Aufbau und Inhalt her sehr lesenswert, der Anspruch, komplexe Sachverhalten verständlich zu machen, ist gelungen. Man bekommt einen sehr guten Überblick über gängige Theorien, die an vielen Stellen praktisch konkret heruntergebrochen wurden[...]Bisher waren einschlägige Hilfen für den Unterricht von Schüler*innen mit schwerer geistiger und mehrfachen Behinderung rar, sodass der eigentliche schulische Auftrag an Bildung verfehlt wurde (zit. nach Pitsch, S.?9). Terfloth und Bauersfeld haben diese deutliche Lücke mit den vorgestellten Leitlinien gefüllt. Das war längst überfällig!

…mehr