119,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,85 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Mitte des 15. Jahrhunderts wirkte der Ordenschronist Johannes Meyer als Beichtvater im observanten Dominikanerinnenkloster St. Michael in der Insel in Bern. Sein Ziel war die Einrichtung eines vorbildlichen Reformklosters. Dafür richtete er eine Bibliothek ein, übersetzte und kommentierte die dominikanischen Verfassungstexte und Reformvorschriften für den Gebrauch in Frauenklöstern und ergänzte diese mit chronikalischen und erläuternden Werken. Diese Texte verbreiteten sich in den observanten Dominikanerinnenklöstern und wirkten massgeblich auf die innerklösterliche Umsetzung der Reform ein.…mehr

Produktbeschreibung
Mitte des 15. Jahrhunderts wirkte der Ordenschronist Johannes Meyer als Beichtvater im observanten Dominikanerinnenkloster St. Michael in der Insel in Bern. Sein Ziel war die Einrichtung eines vorbildlichen Reformklosters. Dafür richtete er eine Bibliothek ein, übersetzte und kommentierte die dominikanischen Verfassungstexte und Reformvorschriften für den Gebrauch in Frauenklöstern und ergänzte diese mit chronikalischen und erläuternden Werken. Diese Texte verbreiteten sich in den observanten Dominikanerinnenklöstern und wirkten massgeblich auf die innerklösterliche Umsetzung der Reform ein. Am Beispiel des Berner Regelbuches lässt sich die Förderung des geistlichen Lebens in den Frauenklöstern im Zuge der Klosterreform deutlich aufzeigen: Systematisch wurde eine Bibliothek aufgebaut, ein Skriptorium eingerichtet und der Einsatz der Bücher im klösterlichen Alltag intensiviert. Allgemein kam es zu einem verstärkten Gebrauch von Schriftlichkeit. Der Weg aus der Krise zur Erneuerung
auf der Basis eines funktionalen Gebrauchs von Schrift, Buch und Bibliothek entwickelte sich jedoch keineswegs isoliert, er stand in einem engen Austauschverhältnis mit einem stark von volkssprachlicher Schriftlichkeit geprägten städtischen Umfeld.
  • Produktdetails
  • Kulturtopographie des alemannischen Raums .8
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 248mm x 177mm x 27mm
  • Gewicht: 769g
  • ISBN-13: 9783110447798
  • ISBN-10: 3110447797
  • Artikelnr.: 43743312
Autorenporträt
Claudia Engler, Bern, Switzerland.
Rezensionen
holistic treatment of historical context, and her coordination of male and female reform processes and efforts provide an admirable model of scholarship. The work necessary to integrate her findings with the scholarship of the last two decades will be a great impetus for further research and new insights into the reform movements of the fifteenth century."Claire Taylor Jones in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur (ZfdA) 147/3 (2018), 347-376