Nomos und Narrativ - Cover, Robert M.
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.

Erscheint vorauss. 9. Februar 2022
Melden Sie sich für den Produktalarm an, um über die Verfügbarkeit des Produkts informiert zu werden.

0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Um den Sinn und die Kraft des Rechts zu erschließen, müssen wir weit über die formalen Bausteine staatlicher Rechtsordnungen hinausblicken. Ausgehend von der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und der jüdischen Rechtstradition erkunden Robert Covers bahnbrechende Essays die existenzielle Dichte rechtlicher Weltformung. Nachgezeichnet wird das Wechselspiel von Visionen, Narrativen, tätiger Hingabe und Gewalt, in dem eine unaufhebbare Vielfalt gesellschaftlicher Perspektiven um den Sinn des Rechts ringt. Kaum ein juristischer Autor hat in den vergangenen Jahrzehnten eine so breite…mehr

Produktbeschreibung
Um den Sinn und die Kraft des Rechts zu erschließen, müssen wir weit über die formalen Bausteine staatlicher Rechtsordnungen hinausblicken. Ausgehend von der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und der jüdischen Rechtstradition erkunden Robert Covers bahnbrechende Essays die existenzielle Dichte rechtlicher Weltformung. Nachgezeichnet wird das Wechselspiel von Visionen, Narrativen, tätiger Hingabe und Gewalt, in dem eine unaufhebbare Vielfalt gesellschaftlicher Perspektiven um den Sinn des Rechts ringt. Kaum ein juristischer Autor hat in den vergangenen Jahrzehnten eine so breite interdisziplinäre Rezeption erfahren wie Cover. Mit diesem Band wird sein Werk nun erstmals in deutscher Sprache zugänglich gemacht.
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2309
  • Verlag: Suhrkamp
  • Originalausgabe
  • Seitenzahl: 350
  • Erscheinungstermin: 9. Februar 2022
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 108mm
  • ISBN-13: 9783518299098
  • ISBN-10: 3518299093
  • Artikelnr.: 57914034
Autorenporträt
Cover, Robert M.§Robert M. Cover (1943-1986) war Professor für Recht und Rechtsgeschichte an der Yale Law School. Zuvor lehrte er an der Columbia University in New York und der Hebrew University in Jerusalem.