Klassenrat als interaktive Praxis - de Boer, Heike
59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Heike de Boer setzt sich mit der Frage auseinander, was der Klassenrat für die Akteure bedeutet. Die interaktive Praxis des Klassenrates steht im Mittelpunkt der qualitativ-empirischen Untersuchung und führt zur Rekonstruktion der kindlichen Perspektive als Akteursperspektive. Peer-Interaktionen werden fokussiert, ohne die schulpädagogische Frage nach interaktivem Lernen auszublenden. Die konsequent ethnografische Sicht ermöglicht Irritationen der normativen Erwartungen an den Klassenrat und zieht eine Neubestimmung der Grenzen und Chancen nach sich.…mehr

Produktbeschreibung
Heike de Boer setzt sich mit der Frage auseinander, was der Klassenrat für die Akteure bedeutet. Die interaktive Praxis des Klassenrates steht im Mittelpunkt der qualitativ-empirischen Untersuchung und führt zur Rekonstruktion der kindlichen Perspektive als Akteursperspektive. Peer-Interaktionen werden fokussiert, ohne die schulpädagogische Frage nach interaktivem Lernen auszublenden. Die konsequent ethnografische Sicht ermöglicht Irritationen der normativen Erwartungen an den Klassenrat und zieht eine Neubestimmung der Grenzen und Chancen nach sich.

  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2006
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: 15. September 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 14mm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783531151342
  • ISBN-10: 3531151347
  • Artikelnr.: 20829595
Autorenporträt
Heike de Boer ist pädagogische Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, Fachbereich Erziehungswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Inhaltsangabe
Der Klassenrat als Untersuchungsgegenstand
- Methode und Forschungsprozess
- Empirische Analysen zum Klassenrat
- Reflexion des Forschungsprozesses