Bisher 19,99 €**
19,09 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
10 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Assessment der Lebensgewohnheiten (AdLg) ist als Selbsteinschätzungsbogen für erwachsene Personen unabhängig von einer Erkrankung und/oder Behinderung konzipiert. Es stellt das subjektive Erleben des Klienten dar, also ausschließlich die klientenzentrierte Sichtweise. Ist es einem Klienten nicht selbstständig möglich, das AdLg auszufüllen, kann ein "erweiterter Klient" hinzugezogen werden, der den Klienten sehr gut kennt und in dessen Sinne antwortet. Das vorliegende Material bietet Ihnen: - den theoretischen Hintergrund auf der Grundlage des DCP-Modells - die Darstellung des Assessments…mehr

Produktbeschreibung
Das Assessment der Lebensgewohnheiten (AdLg) ist als Selbsteinschätzungsbogen für erwachsene Personen unabhängig von einer Erkrankung und/oder Behinderung konzipiert. Es stellt das subjektive Erleben des Klienten dar, also ausschließlich die klientenzentrierte Sichtweise. Ist es einem Klienten nicht selbstständig möglich, das AdLg auszufüllen, kann ein "erweiterter Klient" hinzugezogen werden, der den Klienten sehr gut kennt und in dessen Sinne antwortet. Das vorliegende Material bietet Ihnen: - den theoretischen Hintergrund auf der Grundlage des DCP-Modells - die Darstellung des Assessments der Lebensgewohnheiten - die Erklärung der Anwendung des AdLg mit Anleitung zur Durchführung, mit Fallbeispielen und Auswertung - sowie alle Fragebögen mit verständlichen Erläuterungstexten für die Klienten (als Kopiervorlage) Im ergotherapeutischen Prozess kann das Assessment der Lebensgewohnheiten in vielen verschiedenen Phasen der Therapie eingesetzt bzw. hinzugezogen werden. Es dient über den gesamten Therapieprozess hinweg als Grundlage, um die therapeutische Vorgehensweise transparent zu gestalten und Veränderungen darzustellen. Auch im interdisziplinären Kontext ist der Einsatz des AdLg als Diskussionsgrundlage für alle am Therapieprozess beteiligten Personen sinnvoll, um auf unterschiedliche Aspekte innerhalb der verschiedenen Themenbereiche eingehen zu können.