Gegenwartsdiagnosen
34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Geschäft der Gegenwartsdiagnose hat Konjunktur: Diagnostiziert werden in naher Zukunft drohende Klimakriege, der Kollaps der Energieversorgung oder gleich die Auslöschung der gesamten Menschheit, aber auch ein Verlust von 'Heimat', 'Werten' oder - im Zuge der Digitalisierung - kognitiven Fähigkeiten in der 'Jugend'.Vor dem Hintergrund einer tiefen diagnostischen Prägung der modernen Welt- und Selbstwahrnehmung, in der tendenziell alles und jeder einem untersuchenden Blick unterzogen, vermessen und im Hinblick auf mögliche Fehlentwicklungen, Abweichungen und Bedrohungspotenziale…mehr

Produktbeschreibung
Das Geschäft der Gegenwartsdiagnose hat Konjunktur: Diagnostiziert werden in naher Zukunft drohende Klimakriege, der Kollaps der Energieversorgung oder gleich die Auslöschung der gesamten Menschheit, aber auch ein Verlust von 'Heimat', 'Werten' oder - im Zuge der Digitalisierung - kognitiven Fähigkeiten in der 'Jugend'.Vor dem Hintergrund einer tiefen diagnostischen Prägung der modernen Welt- und Selbstwahrnehmung, in der tendenziell alles und jeder einem untersuchenden Blick unterzogen, vermessen und im Hinblick auf mögliche Fehlentwicklungen, Abweichungen und Bedrohungspotenziale ausgekundschaftet wird, untersuchen die Beiträge des Bandes, wie als Diagnosen auftretende Gegenwartsdeutungen entstehen und wirksam werden.
  • Produktdetails
  • Sozialtheorie
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 626
  • Erscheinungstermin: Juli 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 239mm x 154mm x 44mm
  • Gewicht: 1060g
  • ISBN-13: 9783837641349
  • ISBN-10: 3837641341
  • Artikelnr.: 50302375
Autorenporträt
Thomas Alkemeyer (Dr. phil.), geb. 1955, ist Professor für Soziologie und Sportsoziologie und Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums »Genealogie der Gegenwart« an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.Seine Forschungsschwerpunkte sind die Soziologie des Körpers und des Sports, soziologische Praxistheorien und die SubjektivierungsforschungNikolaus Buschmann (Dr. phil.) ist Historiker und forscht am Wissenschaftlichen Zentrum »Genealogie der Gegenwart« der Universität Oldenburg.Thomas Etzemüller (Prof. Dr. phil.) ist zurzeit Professor für Kulturgeschichte der Moderne an der Universität Oldenburg.
Rezensionen
»Wer sich für GWD interessiert, kommt an diesem Sammelband [...] nicht vorbei.« Andreas Mayert, forum erwachsenenbildung, 3 (2020) »[Die] Herausgeber [haben] einen Aufschlag von beachtlicher Größe vorgelegt, der neugierig macht auf mehr.« Martin Schwarz, www.socialnet.de, 09.04.2020 Besprochen in: H-Soz-u-Kult, 14.02.2020, Christian Geulen BEHEMOTH, 13/1 (2020), Yannick Allgeier