24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Entwicklung in der Ergotherapie und das modellgeleitete Handeln fordern die Ergotherapeuten in ihrem beruflichen Vorgehen heraus. Der Fachausschuss Neurologie des DVE e.V. befasste sich mit der Frage, wie es gelingen kann, die ergotherapeutischen Modelle und Konzepte in den Fokus des alltäglichen ergotherapeutischen Handelns zu stellen. Der vorliegende Tagungsband dokumentiert die vorgestellten Ansätze und Modelle und veranschaulicht sie mit praktischen Beispielen. Unterschiedliche Modelle aus den USA, Kanada und Australien werden vorgestellt und es wird erläutert, wie sie für die…mehr

Produktbeschreibung
Die Entwicklung in der Ergotherapie und das modellgeleitete Handeln fordern die Ergotherapeuten in ihrem beruflichen Vorgehen heraus.
Der Fachausschuss Neurologie des DVE e.V. befasste sich mit der Frage, wie es gelingen kann, die ergotherapeutischen Modelle und Konzepte in den Fokus des alltäglichen ergotherapeutischen Handelns zu stellen. Der vorliegende Tagungsband dokumentiert die vorgestellten Ansätze und Modelle und veranschaulicht sie mit praktischen Beispielen.
Unterschiedliche Modelle aus den USA, Kanada und Australien werden vorgestellt und es wird erläutert, wie sie für die praktische Arbeit in der Neurologie nutzbar sind. Die zugehörigen Assessments werden anhand von Fallbeispielen erörtert. Abgerundet wird der Tagungsband durch die Darstellung der Bedeutung von Klientenzentrierung und Betätigung in der aktuellen Forschung und ihren Einfluss auf die Ergotherapie.
  • Produktdetails
  • Neue Reihe Ergotherapie, Reihe 10, Fachbereich Neurologie Bd.17
  • Verlag: Schulz-Kirchner
  • Artikelnr. des Verlages: 810130
  • Seitenzahl: 148
  • Erscheinungstermin: 22. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 146mm x 10mm
  • Gewicht: 228g
  • ISBN-13: 9783824810130
  • ISBN-10: 3824810131
  • Artikelnr.: 39713612
Autorenporträt
Esther Scholz-Minkwitz, Jahrgang 1971, Ergotherapeutin Bachelor of Health in OT. Nach ihrer Ausbildung zur Ergotherapeutin 2002 schloss sie ein Studium an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) an, um 2003 den Bachelor-Abschluss zu erwerben. Seitdem arbeitet sie in der Praxis für Ergotherapie Ingeborg Vonholt in Hannover in den Fachbereichen Neurologie und Schmerzsyndrome. Seit 2006 ist sie stellvertretende Praxisleitung und für das Qualitätsmanagement zuständig. Berufsbegleitend studiert sie zurzeit an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim, Holzminden, Göttingen, um ihren Masterabschluss in Ergotherapie zu erwerben. Für den Deutschen Verband der Ergotherapeuten ist sie seit 2003 für den Fachausschuss Neurologie ehrenamtlich tätig. Kontakt: e-scholz@gmx.de Kirsten Minkwitz, Jahrgang 1965, Ergotherapeutin seit 1989. Sie arbeitet seit 1989 in verschiedenen Bereichen der neurologischen Rehabilitation. Seit 1997 ist sie zusätzlich mit einer Spezialisierung auf