15,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 1,7, Private Fachhochschule Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Den Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit bildet die Frage nach dem Einfluss der wachsenden Eigenmarkenpolitik auf den Textilmarkt und deren Auswirkungen auf die Zielgruppe. Wie kann man sich mit Eigenmarken in der Branche von Wettbewerb differenzieren? Die Schlussfolgerungen dieser Untersuchung sollen Wirkungszusammenhänge beleuchten und Prognosen hinsichtlich zukünftiger Tendenzen erlauben. Das reale BIP wuchs in Deutschland seit…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 1,7, Private Fachhochschule Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Den Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit bildet die Frage nach dem Einfluss der wachsenden Eigenmarkenpolitik auf den Textilmarkt und deren Auswirkungen auf die Zielgruppe. Wie kann man sich mit Eigenmarken in der Branche von Wettbewerb differenzieren? Die Schlussfolgerungen dieser Untersuchung sollen Wirkungszusammenhänge beleuchten und Prognosen hinsichtlich zukünftiger Tendenzen erlauben. Das reale BIP wuchs in Deutschland seit 1991 um 1,6 % pro Jahr, die Umsätze im Einzelhandel waren dagegen im Jahresdurchschnitt rückläufig. Dementsprechend ist der Anteil des Einzelhandels am gesamten privaten Konsum von 40 % aus 1992 auf heute nur noch 30 % zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum halbierte sich die Umsatzrendite, die mittlerweile unter einem Prozent liegt. Aus dieser Wirtschaftslage zeichnen sich die heutigen Konjunkturschwächen, Zukunftsängste und ein Einkommensrückgang der Verbraucher ab. Ebenfalls die Schnelllebigkeit von Trends, der Kaufkraftverlust, sowie anhaltende Nachfrageschwankungen auf gesättigten Märkten, machen es immer schwieriger Stabilität im Bekleidungseinzelhandel zu garantieren. Die Einfachheit der Vergleichbarkeit von Produkten, Preisen und Geschäften, die zunehmende Zeitknappheitder Konsumenten und die steigende Angebotsvielfalt ergeben eine Vielzahl von Trends und das Verhalten der Konsumenten ist weniger vorhersehbar. Die zunehmende Ausdehnung von Herstellermarken auf den Handel verringert die Loyalität der Konsumenten an die favorisierten Einkaufsstätten. Die Konsumenten legen zusätzlich verstärkten Wert auf Individualität, welches die Zielgruppe nicht mehr an den Händler, durch die Herstellermarken, bindet. Nach den Darwin'schen Regeln haben Produkte oder Betriebsformen ohne ausreichende Differenzierung keine Existenzberechtigung.Ziel dieser Arbeit ist eine Untersuchung der derzeitigen Eigenmarkenpolitik im Hinblick auf die Differenzierungsstrategie des Marktes, um die Zielgruppe zu erweitern und die Stellung in der Branche zusichern. Darüber hinaus sollen die im ersten Abschnitt ausformulierten Fragen hinsichtlich der Differenzierung geklärt werden. In Verbindung soll die voranschreitende Marktsegmentierung für die Zielgruppe herausgearbeitet werden, die wiederum einen bedeutenden Einfluss auf die Markenbindung der Verbraucher hat.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V369951
  • Verlag: GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: 25. Juli 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 2mm
  • Gewicht: 51g
  • ISBN-13: 9783668475434
  • ISBN-10: 3668475431
  • Artikelnr.: 48820382
Inhaltsangabe
InhaltsverzeichnisAbkürzungsverzeichnisAbbildungsverzeichnis1 Einleitung2 Markenpolitik2.1 Markenpolitik im Handelsmarketing2.2 Investition in Marken2.3 Herstellermarken und Handelsmarken3 Eigenmarke als Mittel im Zielgruppenmarketing3.1 Kriterien der Marktsegmentierung3.2 Differenzierung auf dem Markt3.3 Markenbindung in der Textilbranche4 Eigenmarkenpolitik als Instrument der Marktpositionierung4.1 Arten von Eigenmarkenpolitik4.2 Unternehmen im Hinblick auf Eigenmarkenpolitik4.3. Vorteile und Nachteile von Eigenmarken5 FazitLiteraturverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 1 Einleitung 2 Markenpolitik 2.1 Markenpolitik im Handelsmarketing 2.2 Investition in Marken 2.3 Herstellermarken und Handelsmarken 3 Eigenmarke als Mittel im Zielgruppenmarketing 3.1 Kriterien der Marktsegmentierung 3.2 Differenzierung auf dem Markt 3.3 Markenbindung in der Textilbranche 4 Eigenmarkenpolitik als Instrument der Marktpositionierung 4.1 Arten von Eigenmarkenpolitik 4.2 Unternehmen im Hinblick auf Eigenmarkenpolitik 4.3. Vorteile und Nachteile von Eigenmarken 5 Fazit Literaturverzeichnis