49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Sozialpolititsch motivierte Veränderungsprozesse, wie sie mit Topoi wie Dienstleistung und Qualität iniiert wurden, suggerieren eine Stärkung der Adressatinnen und Adressaten gegenüber den Anbietern sozialer Dienstleistungen. Ausgehend von der Hypothese, dass es sich bei der Diskussion um Dienstleistungsqualität um eine rhetorische Modernisierung Sozialer Arbeit handelt, werden in diesem Buch sozialphilosophische Hintergründe der Debatten um eine Modernisierung Sozialer Dienste, fachpolitische Motive als auch deren Verwendungskontexte rekonstruiert. Die theoretischen Analysen sowie eine…mehr

Produktbeschreibung
Sozialpolititsch motivierte Veränderungsprozesse, wie sie mit Topoi wie Dienstleistung und Qualität iniiert wurden, suggerieren eine Stärkung der Adressatinnen und Adressaten gegenüber den Anbietern sozialer Dienstleistungen.
Ausgehend von der Hypothese, dass es sich bei der Diskussion um Dienstleistungsqualität um eine rhetorische Modernisierung Sozialer Arbeit handelt, werden in diesem Buch sozialphilosophische Hintergründe der Debatten um eine Modernisierung Sozialer Dienste, fachpolitische Motive als auch deren Verwendungskontexte rekonstruiert. Die theoretischen Analysen sowie eine empirische Untersuchung zum Hilfeplanverfahren zeugen davon, dass der Adressat in sozial- und fachpolitischen Debatten lediglich zu Legitimationszwecken herangezogen wird. Der geradezu inflationäre Verwendung von Begriffen wie Dienstleistung, Qualität und neuerdings Wirkung steht eine weitgehende Abstinenz hinsichtlich der Generierung professionstheoretisch fundierter Konzeptionen gegenüber.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2009
  • Seitenzahl: 204
  • Erscheinungstermin: 14. Mai 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 12mm
  • Gewicht: 362g
  • ISBN-13: 9783531165288
  • ISBN-10: 3531165283
  • Artikelnr.: 25465575
Autorenporträt
Dr. Melanie Oechler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der frühen Kindheit an der TU Dortmund.
Inhaltsangabe
Sozialpolitische Bezugspunkte der Qualität
Soziale Arbeit als Dienstleistung
Von der Dienstleistung zur Dienstleistungsqualität
Das Hilfeplanverfahren bei den erzieherischen Hilfen
Die Adressaten im Hilfeplanverfahren
Der Adressat im Qualitätsdiskurs

Rezensionen
"Das Buch ist also inhaltlich wie sprachlich klar, differenziert - kritisch und kann für alle, die sich lehrend, lernend und forschend mit Qualitätsfragen in der Sozialen Arbeit befassen, sehr empfohlen werden." -- www.socialnet.de, 23.03.10