Die Bildungssysteme der erfolgreichsten PISA-Länder
29,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Seit dem Jahr 2000 finden die international vergleichenden PISA-Untersuchungen in einem Zyklus von drei Jahren statt. Die Veröffentlichung der ersten Ergebnisse und das unterdurchschnittliche Abschneiden der deutschen Schülerinnen und Schüler führten hierzulande zum sogenannten PISA-Schock. Dagegen sind die Länder China, Finnland, Japan, Kanada und Südkorea kontinuierlich auf den vorderen Plätzen zu finden. Ziel dieses Bandes ist die Bildungssysteme dieser Länder mehrperspektivisch zu analysieren. Abschließend wird ein vergleichender Blick auf die Systeme gerichtet, um mögliche Analogien aber…mehr

Produktbeschreibung
Seit dem Jahr 2000 finden die international vergleichenden PISA-Untersuchungen in einem Zyklus von drei Jahren statt. Die Veröffentlichung der ersten Ergebnisse und das unterdurchschnittliche Abschneiden der deutschen Schülerinnen und Schüler führten hierzulande zum sogenannten PISA-Schock. Dagegen sind die Länder China, Finnland, Japan, Kanada und Südkorea kontinuierlich auf den vorderen Plätzen zu finden.
Ziel dieses Bandes ist die Bildungssysteme dieser Länder mehrperspektivisch zu analysieren. Abschließend wird ein vergleichender Blick auf die Systeme gerichtet, um mögliche Analogien aber auch Unterschiede besser verstehen zu können. Aus dieser Vorgehensweise ergeben sich neue Perspektiven auf und Rückschlüsse für die Analyse des deutschen Bildungswesens.
  • Produktdetails
  • Verlag: Waxmann Verlag Gmbh
  • Seitenzahl: 170
  • Erscheinungstermin: 1. August 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 174mm x 17mm
  • Gewicht: 345g
  • ISBN-13: 9783830932994
  • ISBN-10: 3830932995
  • Artikelnr.: 48763485
Autorenporträt
Trumpa, Silke
Silke Trumpa, Dr. phil., geb. 1973, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Wittek, Doris
Doris Wittek, Dr., geb. 1979, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Schulpädagogik an der Philipps-Universität Marburg.

Sliwka, Anne
Professorin für Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik. Forschungsschwerpunkte: Schul- und Schulsystementwicklung sowie Lehrerprofessionalität in international vergleichender Perspektive. Institut für Bildungswissenschaft (IBW), Universität Heidelberg