Beiträge zum Islamischen Recht III
Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 50,00 €
    Broschiertes Buch

Der von der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht veröffentlichte Band beinhaltet Beiträge, die auf den Tagungen der Gesellschaft 2002 und 2001 gehalten wurden. Im ersten Abschnitt werden Geschichte, Prinzipien und Besonderheiten von Rechtsgutachten (fatawa) behandelt. Die aktuelle Relevanz dieser Rechtsgutachten resultiert auch aus veränderten Möglichkeiten ihrer Erschließung (Internet, CD-ROM). Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit juristischen und politischen Problemen Pakistans. Nicht zuletzt infolge der Ereignisse des 11. Septembers 2001 beeinflussen die Entwicklungen in…mehr

Produktbeschreibung
Der von der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht veröffentlichte Band beinhaltet Beiträge, die auf den Tagungen der Gesellschaft 2002 und 2001 gehalten wurden. Im ersten Abschnitt werden Geschichte, Prinzipien und Besonderheiten von Rechtsgutachten (fatawa) behandelt. Die aktuelle Relevanz dieser Rechtsgutachten resultiert auch aus veränderten Möglichkeiten ihrer Erschließung (Internet, CD-ROM). Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit juristischen und politischen Problemen Pakistans. Nicht zuletzt infolge der Ereignisse des 11. Septembers 2001 beeinflussen die Entwicklungen in Pakistan die islamische und arabische Welt und stehen im Interesse einer breiten Öffentlichkeit. Im dritten Abschnitt werden islamisch-rechtliche Positionen im Hinblick auf den Schutz geistigen Eigentums dargestellt.
Der Band enthält Beiträge in verschiedenen Sprachen.
  • Produktdetails
  • Leipziger Beiträge zur Orientforschung .13
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 51450
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 240
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 210mm x 148mm
  • Gewicht: 320g
  • ISBN-13: 9783631514504
  • ISBN-10: 3631514506
  • Artikelnr.: 27445128
Autorenporträt
Die Herausgeber: Hans-Georg Ebert wurde 1953 in Aue geboren. Nach dem Studium der Arabistik und Rechtswissenschaft promovierte er 1982 und habilitierte sich 1990 auf dem Gebiet des Islamischen Rechts. Seit 1998 hat er die Professur für islamisches Recht an der Universität Leipzig inne.
Thoralf Hanstein wurde 1970 in Sondershausen geboren. Er studierte Arabistik, Religionswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Leipziger Universität. Seine Promotion erfolgte 2001 mit einer Arbeit zum Islamischen Recht in Indonesien.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt : Hilmar Krüger: Grundprobleme des islamischen Fetwa-Wesens - Mathias Rohe: Ifta' in Europa - Birgit Krawietz: Der Prophet Muhammad als Mufti und Mugtahid - Irene Schneider: Ifta' in der Schia - Gordon Hadler: Modernes politisches Ifta' am Beispiel von ägyptischen Fatwas zu Friedensverträgen mit Israel - Dietrich Reetz: Präsident Musharraf und der institutionelle Islam - Bruch, Reform oder Kontinuität? - Martin Lau: Article 2A, the Objectives Resolution and the Islamisation of Pakistani Laws - Mohamed Hossam Loutfi: The Protection of Intellectual Property Rights. The Views of the Pharos, Islamic Jurisprudents, and Masters of Poetry and Literature.