42,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die subjektorientierte Studie befasst sich mit der psychischen Form rassistischer Macht und mit Potenzialen der Transformation. Die Autorin befragte Personen mit Rassismuserfahrungen mittels problemzentrierter biographischer Interviews. Die Analyse verdeutlicht, wie tief alltägliche Rassismuserfahrungen in Selbst- und Weltverhältnisse eingreifen und in welch komplexer Weise Prozesse der Subjektbildung wirksam werden. Sie beleuchtet die Verantwortung des sozialen Umfelds bei Bildungsprozessen, das entweder Dominanzverhältnisse aufrecht erhalten und Diskriminierung fortsetzen oder aber kritische…mehr

Produktbeschreibung
Die subjektorientierte Studie befasst sich mit der psychischen Form rassistischer Macht und mit Potenzialen der Transformation. Die Autorin befragte Personen mit Rassismuserfahrungen mittels problemzentrierter biographischer Interviews. Die Analyse verdeutlicht, wie tief alltägliche Rassismuserfahrungen in Selbst- und Weltverhältnisse eingreifen und in welch komplexer Weise Prozesse der Subjektbildung wirksam werden. Sie beleuchtet die Verantwortung des sozialen Umfelds bei Bildungsprozessen, das entweder Dominanzverhältnisse aufrecht erhalten und Diskriminierung fortsetzen oder aber kritische Handlungsfähigkeit und Widerständigkeit stärken kann. Daraus ergeben sich wichtige Impulse für Soziale Arbeit, Pädagogik und Psychologie.
  • Produktdetails
  • Interkulturelle Pädagogik und postkoloniale Theorie .5
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 265188
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 28. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 17mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783631651889
  • ISBN-10: 3631651880
  • Artikelnr.: 44167939
Autorenporträt
Astride Velho ist Professorin für Soziale Arbeit mit Geflüchteten an der Frankfurt University for Applied Sciences sowie Erziehungswissenschaftlerin, Psychologin und Erzieherin. Sie war viele Jahre im Münchner Migrations- und Flüchtlingssozialbereich und in verschiedenen Initiativen tätig.
Inhaltsangabe
Inhalt: Produktivität von Macht als Perspektive auf Rassismuserfahrungen - Subjektorientierung als Forschungsansatz - Prozesse der Subjektbildung - Othering, Internalisierung, Bekenntnis - Schaulust, Involvierung, Exotisierung - Handlungsfähigkeit, Widerständigkeit - Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie - Transformative Bildungsprozesse - Zugang zu Ressourcen.
Rezensionen
"Astride Velho hat mit diesem Buch einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Diskriminierungs- und Rassismusforschung geleistet und bietet konkrete Analyse und Handlungsansätze für Beratung und Selbstorganisation in der Migrationsgesellschaft."
(Prof. Dr. Claus Melter, socialnet April 2016)