23,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
12 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieses Lehrbuch gibt eine kompakte Einführung in die Konzepte, Methoden und Techniken der funktionalen oder applikativen Programmierung. Es setzt keine Programmierkenntnisse voraus und eignet sich damit insbesondere für Anfänger, aber auch für alle, die mit der imperativen Programmierung vertraut sind und sich in die Thematik einarbeiten möchten. Mathematisch fundiert werden die theoretischen Grundlagen der Programmierung und ihre praktische Umsetzung behandelt. Das Ziel dabei ist, auch große Systeme entwerfen und handhaben zu können. Am Beispiel der modernen Programmiersprachen OPAL, ML,…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Lehrbuch gibt eine kompakte Einführung in die Konzepte, Methoden und Techniken der funktionalen oder applikativen Programmierung. Es setzt keine Programmierkenntnisse voraus und eignet sich damit insbesondere für Anfänger, aber auch für alle, die mit der imperativen Programmierung vertraut sind und sich in die Thematik einarbeiten möchten. Mathematisch fundiert werden die theoretischen Grundlagen der Programmierung und ihre praktische Umsetzung behandelt. Das Ziel dabei ist, auch große Systeme entwerfen und handhaben zu können. Am Beispiel der modernen Programmiersprachen OPAL, ML, HASKELL und GOFER werden sowohl elementare als auch weiterführende Aspekte vorgestellt. Im Vordergrund stehen dabei immer konzeptuelle Fragestellungen, und nicht vollständige Sprachbeschreibungen.
  • Produktdetails
  • Springer-Lehrbuch
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 316
  • Erscheinungstermin: 12. September 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 239mm x 158mm x 16mm
  • Gewicht: 490g
  • ISBN-13: 9783540436218
  • ISBN-10: 3540436219
  • Artikelnr.: 07644467
Autorenporträt
Peter Pepper, Technische Universität Berlin
Inhaltsangabe
0. Bevor wir anfangen.- 0. Bevor wir anfangen.- I. Elementare funktionale Programmierung.- 1. Was die Mathematik uns bietet.- 2. Funktionen als Programmiersprache.- 3. Modularisierung.- 4. Ausdrücke.- 5. Rekursion.- 6. Ein bisschen syntaktischer Zucker.- 7. Drei Beispiele aus der N umerik.- II. Weiterführende Aspekte funktionaler Programmierung.- 8. Funktionen höherer Ordnung.- 9. Formalismen 1: Zur Semantik von Funktionen.- 10. Formalismen 2: Namen und wo sie gelten.- 11. Formalismen 3: Aufwand und Terminierung.- III. Datenstrukturen.- 12. Konstruktion von Datenstrukturen.- 13. Mehr syntaktischer Zucker.- 14. Datenstrukturen und Modularisierung.- 15. Listen (Sequenzen).- 16. Funktionale auf Listen.- 17. Beispiel: Numerische Interpolation.- Bäurne.- 19. Formalismen 4: Parametrisierung und Polymorphie.- 20. Suchen und Sortieren.- IV. Wo, bitte, geht's zur realen Welt?.- 21. Ein-/Ausgabe: Konzeptuelle Sicht.- 22. Ein-/Ausgabe: Die Programmierung.- 23. Compiler und Interpreter für OPAL, ML, HASKELL, GOFER.
Rezensionen
Aus den Rezensionen:

"Bei diesem Titel … werden … fortgeschrittene Leser angesprochen, die mit den Grundlagen der funktionalen Programmierung vertraut sind. … ‘Im Vordergrund stehen Ideen und Konzepte einer eleganten, sicheren und produktiven Form des Programmierens‘, wobei der Blick in die Zukunft gerichtet ist und Konzepte und Methoden vorgestellt werden, die erst in den Sprachen der nächsten Generation verfügbar sein werden. Geeignet für Bibliotheken … an Hochschulstandorten … Das Lehrbuch kann noch weiter genutzt werden."

(Isigkeit, in: ekz-Informationsdienst, 2006)