Die Beweislastverteilung des 22 AGG - Katrina, Jasmin
59,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Am 18. August 2006 ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz sollen Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität verhindert oder beseitigt werden. Die praktische Bedeutung der materiellrechtlichen Ansprüche wird sich nicht zuletzt aus dem Beweisrecht ergeben. Die Regelung der Beweisfrage ist somit eine der wichtigsten Aufgaben eines wirksamen Antidiskriminierungsrechts. Das AGG enthält eine besondere Regelung in…mehr

Produktbeschreibung
Am 18. August 2006 ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz sollen Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität verhindert oder beseitigt werden. Die praktische Bedeutung der materiellrechtlichen Ansprüche wird sich nicht zuletzt aus dem Beweisrecht ergeben. Die Regelung der Beweisfrage ist somit eine der wichtigsten Aufgaben eines wirksamen Antidiskriminierungsrechts. Das AGG enthält eine besondere Regelung in Bezug auf die Verteilung der Darlegungs- und Beweislast, die einer genaueren Analyse bedarf, da bei der Umsetzung der EU-Richtlinie in bundesdeutsches Recht eine sprachliche Neuformulierung geschaffen wurde.Die rechtsvergleichende Betrachtung zwischen Deutschland und Südafrika ermöglicht dabei die Entwicklung des deutschen Antidiskriminierungsrechts in einen internationalen Kontext einzuordnen. Diese rechtliche Analyse richtet sich an alle Arbeitsrechtler, Personalmanager und Personalverantwortliche und an alle am Thema interessierten Leser.
Autorenporträt
Katrina, Jasmin§Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) studierte Wirtschaftsrecht an der Universität Lüneburg (Schwerpunkt: Arbeitsrecht und Personalmanagement) sowie an der University KwaZulu-Natal in Pietermaritzburg/Südafrika. Jasmin Katrina arbeitet derzeit als HR Professional im strategischen und operativen Personalmanagement bei der Bombardier Transportation GmbH.