Manifest der Künstlerischen Forschung - Mersch, Dieter; Henke, Silvia; Strässle, Thomas
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

§Seit ihren Anfängen in den 1990er Jahren hat sich »künstlerische Forschung« als ein neues bildungs- und institutionenpolitisches wie auch ästhetisch-kunsttheoretisches Format etabliert. Inzwischen ist sie auf fast alle künstlerischen Felder diffundiert: von der Installationskunst über experimentelle Formate bis zur zeitgenössischen Musik, der Literatur oder Tanz- und Performancekunst. Doch steht sie seit ihrem Beginn - etikettiert unter Labels wie »Kunst und Wissenschaft« oder »Scienceart« und »Artscience«, die beide in einem Atemzug miteinander verbindet - im Wettstreit mit der akademischen…mehr

Produktbeschreibung
§Seit ihren Anfängen in den 1990er Jahren hat sich »künstlerische Forschung« als ein neues bildungs- und institutionenpolitisches wie auch ästhetisch-kunsttheoretisches Format etabliert. Inzwischen ist sie auf fast alle künstlerischen Felder diffundiert: von der Installationskunst über experimentelle Formate bis zur zeitgenössischen Musik, der Literatur oder Tanz- und Performancekunst. Doch steht sie seit ihrem Beginn - etikettiert unter Labels wie »Kunst und Wissenschaft« oder »Scienceart« und »Artscience«, die beide in einem Atemzug miteinander verbindet - im Wettstreit mit der akademischen Forschung, ohne dass ihr eigener Forschungsbegriff angemessen geklärt wäre. Das Manifest unternimmt den Versuch, Klärung zu schaffen und den Begriff, die Potenziale und Radikalität einer forschenden Kunst gegen diejenigen zu verteidigen, die allzu vorsichtig mit universitären Formaten liebäugeln und sie an wissenschaftliche Prinzipien anschließen wollen. Vielmehr geht es darum, die Eigenständigkeit und besondere Intellektualität ästhetischen Forschens herauszustreichen, ohne Legitimitätszwängen zu genügen und fremde Maßstäbe anzulegen.§§Die Publikation ist versetzt mit »Bildstücken« - Deklination einer Collage von Sabine Hertig (2019)
  • Produktdetails
  • DENKT KUNST
  • Verlag: Diaphanes
  • Zweisprachige Ausgabe (von vorn und hinten zu lesen)
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2020
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 289mm x 182mm x 15mm
  • Gewicht: 379g
  • ISBN-13: 9783035802900
  • ISBN-10: 3035802203
  • Artikelnr.: 58517777
Autorenporträt
Henke, Silvia§Silvia Henke ist Professorin für Kulturtheorie an der Hochschule Luzern, Kunst & Design im Bachelor und im Master Fine Arts/Art in Public Spheres/Art Education. Sie leitet den Studienbereich Theorie im BA. Studium der Deutschen und Französischen Philologie, Philosophie und Medienwissenschaft in Basel und Hamburg. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Kunst und Religion, transkulturelle Kunstpädagogik und ästhetische Bildung. Publikationen unter www.silviahenke.ch
Inhaltsangabe
5
-
6
False Competition
11
-
13
Three Problems
17
-
19
Four Misunderstandings
23
-
27
Theory And Practice
31
-
35
Aesthetic Knowledge
39
-
42
Practices of Aesthetic Thinking
47
-
54
Aesthetic Doing
59
-
62
For an Intellectuality of the Aesthetic