Tafiti und die Reise ans Ende der Welt / Tafiti Bd.1 - Boehme, Julia
Zur Bildergalerie
2,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Tafiti und Pinsel gehen zusammen durch dick und dünn!
Tafiti, das kleine Erdmännchen, hat einen großen Wunsch: Er möchte unbedingt herausfinden, was sich hinter dem geheimnisvollen Hügel in der Ferne verbirgt. Ob dort wirklich das Nichts ist, wie sein Opapa behauptet? Tafiti will es wissen! Heimlich macht er sich auf die weite Reise. Dabei muss er nicht nur allerlei Gefahren überstehen, sondern findet auch einen richtigen guten Freund ...
Julia Boehme (bekannt durch Conni ) erzählt warmherzig vom kleinen Erdmännchen Tafiti , das zusammen mit seinen Freunden in Afrika jede Menge spannende
…mehr

Produktbeschreibung
Tafiti und Pinsel gehen zusammen durch dick und dünn!

Tafiti, das kleine Erdmännchen, hat einen großen Wunsch: Er möchte unbedingt herausfinden, was sich hinter dem geheimnisvollen Hügel in der Ferne verbirgt. Ob dort wirklich das Nichts ist, wie sein Opapa behauptet? Tafiti will es wissen! Heimlich macht er sich auf die weite Reise. Dabei muss er nicht nur allerlei Gefahren überstehen, sondern findet auch einen richtigen guten Freund ...

Julia Boehme (bekannt durch Conni ) erzählt warmherzig vom kleinen Erdmännchen Tafiti , das zusammen mit seinen Freunden in Afrika jede Menge spannende Abenteuer erlebt. Für Fans von Walt Disney und Janosch . Ein Buch mit vielen bunten Bildern für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen .
  • Produktdetails
  • Tafiti .1
  • Verlag: Loewe Verlag
  • Seitenzahl: 80
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 10. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 145mm x 105mm x 9mm
  • Gewicht: 120g
  • ISBN-13: 9783785584446
  • ISBN-10: 378558444X
  • Artikelnr.: 47144404
Autorenporträt
Boehme, JuliaJulia Boehme studierte Literatur- und Musikwissenschaft und arbeitete danach als Redakteurin beim Kinderfernsehen. Eines Tages fiel ihr ein, dass sie als Kind unbedingt Schriftstellerin werden wollte. Wie konnte sie das bloß vergessen? Auf der Stelle beschloss sie, jetzt nur noch zu schreiben. Seitdem denkt sie sich ein Kinderbuch nach dem anderen aus.Ginsbach, JuliaJulia Ginsbach wurde 1967 in Darmstadt geboren. Nach ihrer Schulzeit studierte sie in Heidelberg und Frankfurt Musik, Kunst und Germanistik.Heute lebt sie mit ihrer Familie, jeder Menge Tiere, Pinseln, Farben, Papier und ihrer Geige in einem alten Haus in Norddeutschland und arbeitet als freie Illustratorin.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ein Erdmännchen hat es bekanntermaßen nicht immer leicht. Allerlei Getier trachtet einem nach dem Leben, von der Wildheit der Naturgewalten ganz zu schweigen. Da ist es ratsam, gemütlich im trauten Heim zu verweilen und die Abenteuer anderen zu überlassen. So sieht es zumindest Tafitis Verwandtschaft, allen voran sein Großvater, der zwar spannende Geschichten von der Welt jenseits des Wohnhügels erzählt, aber gleichzeitig dem kleinen Erdmann ausreden will, die Welt auf eigene Faust zu erkunden. Doch - man ahnt es - hat er damit wenig Erfolg. Tafitis Entdeckungsreise ist ein netter Auftakt zu Julia Boehmes neuer Kinderreihe. Auch wenn das Thema alles andere als neu ist, gelingt ein kurzweiliger und witziger Ritt durch die Savanne Afrikas, ein Coming-of-Age-Text für angehende Literaturfreunde.

Herausragend ist aber vor allem Herbsts Sprecherleistung. Er schont sich nie, parliert lustvoll und unermüdlich, quer durch die Geschlechter und Spezies, von treudoof bis aberwitzig, lispelnd, schreiend, säuselnd. Kurzum: Das ist ein großer Spaß. Meiner sechsjährigen Tochter haben Tafitis Abenteuer jedenfalls blendend gefallen.

© BÜCHERmagazin, Dirk Speckmann (ds)
"Julia Boehme erzählt humorvoll von Kinderängsten und dem Mut, trotzdem der Neugier zu folgen, die Welt zu entdecken." Anna Swoboda, Eselsohr "Ein kurzweiliger und witziger Ritt durch die Savanne Afrikas." Dirk Speckmann, Bücher "Große Buchstaben und viele Bilder laden zum Selberlesen ein." Stephanie von Selchow, Rhein-Main-Zeitung "Julia Boehme hat mit ,Tafiti und die Reise ans Ende der Welt' ein Lob der Freundschaft geschrieben, das Julia Ginsbach mit fröhlichen Illustrationen in Szene gesetzt hat." Lilo Solcher, Augsburger Allgemeine "'Tafiti und die Reise ans Ende der Welt' ist ein spannungsreiches Buch über die kindliche Neugier, die Welt zu entdecken." kinderbuch-couch.de "Eine spannende Freundschaftsgeschichte." Hits für Kids Auszeichnung: Shortlist des Preuschhof-Preises für Kinderliteratur 2014

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 06.02.2013

LIES DOCH MAL

Elfenwald: Jannis kann es nicht fassen. Er ist durch die "Gefahrenprüfung" gefallen, die alle Elfenkinder bestehen müssen! Und dann weckt er auch noch einen Schrat, ein Wesen mit dunkellila Pilzhaut und tellergroßen Augen, das von nun an nicht mehr von seiner Seite weicht. Dabei weiß doch jedes Elfenkind: Schrate bringen Unglück. Jannis wird verbannt. Tief im Wald trifft er den uralten Amsel Salamander, der das "Buch über alles" geschrieben hat, und kommt dem schrecklichen Zauberer Holunder auf die Spur, der den ganzen Elfenwald bedroht. Jannis hat zwar nichts über Gefahren gelernt, aber dafür hat er wirklich Mut. Außerdem bringt der Schrat ihm Glück statt Unglück, und Motte, seine kluge Freundin, lässt ihn nicht im Stich. Ein wundersames, wunderbares Buch, das zeigt, dass man allein mit Bücherwissen nicht sehr weit kommt. steff.

Wieland Freund: "Wecke niemals einen Schrat". Beltz & Gelberg. 217 Seiten, 14,95 Euro. Ab 10 Jahre

Große Reise: Tafiti, das kleine Erdmännchen, hat einen großen Wunsch: Er möchte unbedingt herausfinden, was sich hinter dem geheimnisvollen Hügel in der Ferne verbirgt. Ob dort wirklich das Nichts ist, wie Opapa behauptet? Eines Morgens verlässt Tafiti die heimische Höhle, um das herauszufinden. Unterwegs begegnet das kleine Erdmännchen dem gefräßigen Löwen King Kofi und dem gierigen Geier Mr. Gogo. Doch Tafiti ist gewitzt und findet außerdem einen richtig dicken Freund: Pinsel, das Pinselohrschwein. Die beiden gehen durch dick und dünn, bis Tafiti am Ende feststellt, dass das Gras auf der anderen Seite des Hügels nicht unbedingt grüner ist als zu Hause. Die Reise hat sich trotzdem gelohnt: Denn jetzt weiß Tafiti, wie man Gefahren übersteht, und Pinsel bleibt sein bester Freund. Große Buchstaben und viele Bilder laden zum Selberlesen ein. steff.

Julia Boehme: "Tafiti und die Reise ans Ende der Welt". Loewe Verlag. 80 Seiten, 7,95 Euro. Ab 8 Jahre

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Durch die Vertonung von Christoph Maria Herbst, der es meisterlich versteht jeder Figur seine individuelle Stimme zu verleihen, wird [Tafitis Reise] zu einem lebendigen Hörvergnügen!"