14,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Mit Charme und Fischstäbchen-Sandwich ins Abenteuer
In Schneedorf-auf-dem-Gipfel sind alle Haustiere verschwunden! Auch wenn es in den Bergen leider keine Fischstäbchen gibt, beschließt Mister Pinguin, den Dorfbewohnern zu helfen. Da funkeln in der dunklen Burg am Berggipfel gruselige Lichter auf, und es riecht nach düsteren Geheimnissen ...
Dieses Abenteuer ist schon auf den ersten Blick ein absoluter Hingucker! Zweifarbig in Pinguinfarben illustriert (in Schwarz und Orange), ergänzen sich die Bilder und der Text einfach perfekt.
In seinem zweiten Fall muss es Mister Pinguin, der
…mehr

Produktbeschreibung
Mit Charme und Fischstäbchen-Sandwich ins Abenteuer

In Schneedorf-auf-dem-Gipfel sind alle Haustiere verschwunden! Auch wenn es in den Bergen leider keine Fischstäbchen gibt, beschließt Mister Pinguin, den Dorfbewohnern zu helfen. Da funkeln in der dunklen Burg am Berggipfel gruselige Lichter auf, und es riecht nach düsteren Geheimnissen ...

Dieses Abenteuer ist schon auf den ersten Blick ein absoluter Hingucker! Zweifarbig in Pinguinfarben illustriert (in Schwarz und Orange), ergänzen sich die Bilder und der Text einfach perfekt.

In seinem zweiten Fall muss es Mister Pinguin, der treuherzige Pinguin mit dem großen Herzen und der Spürnase mit Schnee und Eis, Schlangen und Geheimagenten aufnehmen. Mitten im Schnee und gestärkt mit reichlich Kakao und Zimtschnecken hecken der liebenswürdige Pinguin-Detektiv und sein bester Freund Colin, die Kung-Fu-kämpfende Spinne, einen abenteuerlichen Plan aus. Was die beiden tierischen Ermittler jedoch nicht ahnen: Die unheimlichen und düsteren Rätsel in Schneedorf reichen für mindestens hundert Abenteuer!

Liebenswert, witzig und ein bisschen bis ziemlich kurios: Dies ist Band 2 der außergewöhnlich gestalteten Reihe rund um den selbsternannten Detektiv und Abenteurer Mister Pinguin.

Mit aufwändigem Layout ist "Mister Pinguin und die Burg der dunklen Schatten" nicht nur für alle Abenteurer und Leser ab 8 Jahren geeignet, sondern auch zum Vorlesen bereits ab 7 Jahren.

Zur Reihe:

Mister Pinguin ist ein Pinguin.

Er ist schwarz-weiß, hat einen kleinen Schnabel und zwei flossige Flügel. Wenn er vorwärtswatschelt, dann wackelt sein Hinterteil genauso hin und her, wie das Hinterteil eines Pinguins eben wackelt.

Aber etwas an Mister Pinguin ist ziemlich ungewöhnlich. Er istnämlich nicht einfach NUR ein Pinguin.

Er ist ein Abenteurer!

Das kann man an seinem abenteuerlichen Hut, der riesigen Lupe und der ausgebeulten Umhängetasche erkennen, in der er ein leckeres Fischstäbchen-Sandwich als Proviant mit sich herumträgt.

Mister Pinguins bester Freund ist diese Spinne. Ihr Name ist Colin. Colin ist richtig gut in Kung Fu, also nehmt euch in Acht! KAWUMM!

Über Band 1, Mr. Pinguin und der verlorene Schatz:

"Grandios. ... Der Text ist in großer Schrift luftig gesetzt, sodass Kinder, die am Leseanfang stehen am Ende mit viel Spaß ein ganzes dickes Buch allein geschafft haben - toll!"
BÜCHERmagazin

"'Mr. Pinguin und der verlorene Schatz' ist eine rasante, sehr lustige Geschichte."
Marion Klötzer, NZZ

"Ein kriminalistisches Abenteuer mit Herz, Verstand und Fischstäbchensandwich."
Gießener Allgemeine Zeitung, Maren Bonacker

"Das Spiel mit der Sprache und macht Leseanfängern großes Vergnügen, das durch die skurrilen Zeichnungen noch verstärkt wird."
Süddeutsche Zeitung, Roswitha Budeus-Budde

"Herrlich skurrile Charaktere, eine witzige Story und humorvoll im Retrostil bebildert: Dieses Buch ist ein echter Lesetipp!"
Westfälische Nachrichten

"Das Buch ist sehr lustig. Außerdem ist es hübsch gestaltet. Es sind richtig viele lustige Bilder drin."
Emma, 9 Jahre, im Weser Kurier
Autorenporträt
Alex T. Smith, Jahrgang 1985, malt und schreibt Geschichten, seit er einen Stift in der Hand halten kann. Das Studium der Illustration an der University of Coventry schloss er mit Auszeichnung ab, seitdem veröffentlichte er mehrere preisgekrönte Bilder- und Kinderbücher. Alex T. Smith schreibt und zeichnet unter der strengen Aufsicht von zwei Chihuahuas und einem Yorkshire Terrier.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ängstlich, verfressen, dazu Stummelflügel, Watschelgang und dicker Po – Mr. Pinguin ist nicht der klassische Superheld, darüber kann auch sein schicker Abenteurerhut nicht hinwegtäuschen. Trotzdem meistert er seinen zweiten Fall mit Bravour und Fischpasteten-Happy-End. Erst einmal geht aber einiges schief: Eben haben Mr. Pinguin und seine Freunde noch in Indiana-Jones-Manier einen geheimnisvollen Stein im Auftrag von Professor Vollschlank-Gürtel erbeutet, da stürzt ihr Flugzeug über einem Gebirge ab. Dank der Zwillinge Dieter und Liesl werden sie gerettet und landen im beschaulichen Schneedorf, das sich gerade auf sein 32. internationales Nagerfestival vorbereitet. Doch wer hat all die Hamster und Meerschweinchen entführt und wozu? Den Lockvogel gibt ausgerechnet die doofe Taube Gordon?… Bald stolpern Mr. Pinguin und sein Kung-Fu-versierter Spinnen-Assistent Colin auf gefährlicher Mission durch eine verlassene Burg und treffen auf einen durchgeknallten Hypnose-Schurken mit teuflischem Weltherrschaftsplan. Eine rasante Parodie auf Bond & Co., inklusive jeder Menge Zickzackwendungen und aberwitziger Fortbewegungsmittel wie Fallschirmschlüpfer oder einem laufenden Aufziehschlitten.
 

Lustiges Lesefutter voller Action und Fantasie, mit herrlich-skurrilen Charakteren und tollen Illustrationen.
 

© BÜCHERmagazin, Marion Klötzer