• Gebundenes Buch

54 Kundenbewertungen

Deutschlands beliebteste Mädchen-Bande in Farbe.
Sprotte und ihre drei Freundinnen von den WILDEN HÜHNERN freuen sich: Es geht auf Klassenfahrt ans Meer! Nervig ist nur, dass DIE PYGMÄEN auch mitfahren - vier Jungs, die dauernd versuchen der Mädchenbande eins auszuwischen. Und das mit so albernem "Stinkbombenjuckpulversonstwaskram". Aber das unheimliche Gelächter nachts auf dem Flur und die rätselhaften Fußspuren im Zimmer - damit haben DIE PYGMÄEN ausnahmsweise mal nichts zu tun. Stimmt es am Ende tatsächlich, was sich die Leute auf der Insel vom Geist des alten Strandräubers Jap Lornsen…mehr

Produktbeschreibung
Deutschlands beliebteste Mädchen-Bande in Farbe.

Sprotte und ihre drei Freundinnen von den WILDEN HÜHNERN freuen sich: Es geht auf Klassenfahrt ans Meer! Nervig ist nur, dass DIE PYGMÄEN auch mitfahren - vier Jungs, die dauernd versuchen der Mädchenbande eins auszuwischen. Und das mit so albernem "Stinkbombenjuckpulversonstwaskram". Aber das unheimliche Gelächter nachts auf dem Flur und die rätselhaften Fußspuren im Zimmer - damit haben DIE PYGMÄEN ausnahmsweise mal nichts zu tun. Stimmt es am Ende tatsächlich, was sich die Leute auf der Insel vom Geist des alten Strandräubers Jap Lornsen erzählen? Und schon sind DIE WILDEN HÜHNER wieder mitten in einem Abenteuer ... Über 3 Millionen verkaufte Exemplare der Buch-Reihe. Die Wilden Hühner von Cornelia Funke jetzt in Farbe für eine jüngere Zielgruppe ab 9 Jahren.
Autorenporträt
Cornelia Funke ist die international erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin. Viele ihrer Werke wurden ausgezeichnet und auch verfilmt. Cornelia Funke lebt in Volterra, Italien.
Rezensionen
Diese Serie macht süchtig!
Wenn Sprotte, Frieda, Melanie und Trude (aufmerksamen Kennern der anderen Bände wird auffallen, dass die Bande im vorliegenden zweiten Band nur aus vier Hühnern besteht) sich gemeinsam ins Zeug legen, um das Landschulheimleben etwas aufzumischen, dann geht es rund.
Woran allerdings "Willi, der Würger" und Thorsten, alias Torte sowie die anderen Pygmäen durch ihre diversen Aktionen nicht ganz unbeteiligt sind. Was wiederum Wilma, die nur zu gern auch ein "Huhn" wäre und sich von diesem Wunsch auch durch die anfängliche Ablehnung der anderen nicht abbringen lässt, Gelegenheit gibt, ihre Dienste als Spionin anzubieten.
Schulgeschichte mit Herz und Humor
Die Leser lernen, was man alles mit einem Babyphon anfangen kann, wie sich Stimmen verfremden lassen und dass es Ehrensache ist, sich gegenseitig nicht zu verpfeifen, egal, ob es sich nun um die besten Freunde oder um (temporäre) "Feinde" handelt.
Schulgeschichten haben von jeher Tradition - diese ist besonders ansprechend, weil die Erfolgsautorin Funke es wieder einmal versteht, spaßige Situationen mit spannenden Momenten und solchen, die zum Nachdenken anregen, zu mischen.
(Michaela Pelz)