Sehnsuchtsland Namibia - Schreckenbach, Hannah
Zur Bildergalerie
18,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Namibia mit allen Sinnen zu erleben, mit einem scharfen Blick für das Besondere und einem offenen Ohr für die Menschen, so lautet die Devise von Hannah Schreckenbach. Zehnmal hat sie das Land bereist, durch ihre "afrikanische Brille" betrachtet und ihre sehr persönlichen Eindrücke und Erlebnisse festgehalten. Wir verfolgen mit ihr zwanzig wichtige Jahre in Namibias Entwicklung, fahren durch spektakuläre Landschaften, bestaunen Geologie, Flora und Fauna und durchleben kleine und große Abenteuer. Und wir werfen einen Blick in die Zukunft: Quo vadis, Namibia?…mehr

Produktbeschreibung
Namibia mit allen Sinnen zu erleben, mit einem scharfen Blick für das Besondere und einem offenen Ohr für die Menschen, so lautet die Devise von Hannah Schreckenbach. Zehnmal hat sie das Land bereist, durch ihre "afrikanische Brille" betrachtet und ihre sehr persönlichen Eindrücke und Erlebnisse festgehalten. Wir verfolgen mit ihr zwanzig wichtige Jahre in Namibias Entwicklung, fahren durch spektakuläre Landschaften, bestaunen Geologie, Flora und Fauna und durchleben kleine und große Abenteuer. Und wir werfen einen Blick in die Zukunft: Quo vadis, Namibia?
  • Produktdetails
  • Verlag: Palmato Publishing Gmbh & Co. Kg
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 346
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 196mm x 126mm x 32mm
  • Gewicht: 360g
  • ISBN-13: 9783946205135
  • ISBN-10: 3946205135
  • Artikelnr.: 48369397
Autorenporträt
Schreckenbach, Hannah
Hannah Schreckenbach hat ihr Leben zwei Themen gewidmet: derArchitektur und Afrika. Zweiundzwanzig Jahre lang lebte und arbeitete sie als Architektin und Dozentin in Ghana, ein Engagement, für das sie 1981 das Bundesverdienstkreuz erhielt. Im Auftrag der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ bereiste sie danach die unterschiedlichsten Länder des afrikanischen Kontinents. Heute lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt Magdeburg, von wo aus sie das Weltgeschehen kritisch verfolgt.